Öffentlicher Dienst in Berlin

Im Öffentlichen Dienst in Berlin arbeiten 273.345 Beschäftigte, davon: Zum Öffentlichen Dienst in dieser Statistik gehören der Bund, das Land, die Sozialversicherung (einschl. Bundesagentur für Arbeit) und die Kommunen. Typische Berufe (m/w/d): Im KommunalForum zählen wir ferner Mitarbeiter kommunaler Unternehmen (z.B. Berliner Wasserbetriebe, Krankenhäuser Charité und Vivantes, BVG) zum Öffentlichen Dienst.

Öffentliche Verwaltung / Behörden / Ämter
Der Stadtstaat Berlin ist in 12 Verwaltungsbezirke eingeteilt (Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Lichtenberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Marzahn-Hellersdorf, Pankow, Steglitz-Zehlendorf, Reinickendorf, Spandau, Treptow-Köpenick). Diese Bezirke verfügen jeweils über Bezirksämter. Darüber hinaus bestehen 96 Ortsteile. Berlin verfügt über 12 Jobcenter.

Gehalt / Verdienst im Öffentlichen Dienst

Häufig wird gefragt, was man im Öffentlichen Dienst in Berlin verdient, z.B. im Rathaus, im Bezirksamt, beim Bauhof oder bei den Stadtwerken. Das Gehalt in Berlin richtet sich für Angestellte nach Tarif. Die Besoldung von Beamten wird in Gesetzen geregelt.

Angestellte des Bundes* & öffentlicher Betriebe**
* z.B. Bundesministerium, Bundesamt
** z.B. Berliner Stadtreinigung [BSR], Vivantes Krankenhäuser, Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft [BEHALA]

Angestellte des Landes / der Stadt Berlin:
Für die Landesangestellten an den Hochschulen gibt es weitere spezielle Tarifverträge (Tarifvertrag TV-L Hochschulen Land Berlin, TV-L Humboldt Universität).

Besoldung von Beamten des Landes / der Stadt Berlin:
Besoldung von Beamten des Bundes:
Die Angestellten und Beamten in den Dienststellen der öffentlichen Verwaltung werden von einem Personalrat vertreten (siehe dazu Personalrat Berlin), in kommunalen Unternehmen von einem Betriebsrat.



 Frage stellen
Anzeige
Flowers