Geschrieben von: Freutag260662, 03.04.2020, 17:14, Forum: Bürgerbüro, Antworten (2)

Hallo.
Wir sind eine Kommune mit 10.000 Einwohnern. 2 Mitarbeiter im Bürgerbüro.
Kann mir jemand sagen ob als Leitung des Bürgerbüro eine EG 8 möglich ist?
Die Amtsleitung (Ordnungs- und Sozialamt) selber führt keine Aufgaben im Bereich des Bürgerbüro durch.
Alle Aufgaben werden somit "selbstständig" erledigt. Sei es Staatsangehörigkeitsfragen, Konflikte, Passkontrollen- bzw. Prüfungen usw.
Ich selber bin in EG7, meine Kollegin in EG6 (Quereinsteiger, erst kurz dabei).

Für eine Info, sage ich schon jetzt danke.
Gruß

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 03.04.2020, 16:55, Forum: Öffentlicher Dienst, Antworten (2)

Hallo,

ist schon etwas darüber bekannt, ob die Kommunen auch diese steuerfreien Prämien bis 1.500 € ausschütten werden? 

Ich frage mich, wie man das in der Verwaltung abgrenzen will.

Sind z.B. Kämmerer oder Buchhalter systemrelevant, weil ja Rechnungen gezahlt werden müssen?

Was ist dann mit den weiteren Angestellten und Beamten in den Kommunen? Zum Beispiel Bürgerbüro, Außendienst, Jobcenter, Pressestelle, EDV, Straßenunterhaltung, Personalverwaltung, Umweltschutz, Friedhofsamt, Steueramt, Telefonzentrale, Hausmeister, usw? Sind diese Aufgaben nicht systemrelevant?

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Abgrenzung in der öffentlichen Verwaltung zu reichlich Unmut führt...

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 02.04.2020, 12:29, Forum: Arbeitnehmer , Antworten (1)

Was verdient ein Mechatroniker?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: PR Gremium, 02.04.2020, 11:26, Forum: Personalrat / Betriebsrat, Antworten (1)

Hallo
hat jemand sich schon mal mit einer Amtsniederlegung des Voll freigestellten Vorsitzenden befasst? BayPVG Art 29 (1) b,

Aufgrund diverse Vorkommnisse bin ich an einem Punkt angelangt, das ich mich ernsthaft mit dem Gedanken anfreunde und gerne wieder in den Rettungsdienst zurück kehren würde.

Gruß

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 01.04.2020, 22:09, Forum: TV-V, Antworten (1)

Hallo zusammen, ich interessiere mich für eine Stelle im Vertrieb. Profil: abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation, alternativ mehrjährige Berufserfahrung in einer den Aufgaben entsprechenden Position. Welche Eingruppierung ist das? Vielen Dank.

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 31.03.2020, 05:38, Forum: TVöD, Antworten (2)

Hallo.
Ich könnte aktuell als gelernter Forstwirt aus der freien Wirtschaft ( eingestellt im privaten Forstbetrieb)
in den öffentlichen Dienst als Forstwirt wechseln.
In welcher Gehaltsgruppe würde ich da nach über 20 jähriger Berufserfahrung eingestuft ?
Oder müsste ich da mit der niedrigsten Entgeldgruppe anfangen?

Grüße Alex

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 30.03.2020, 22:14, Forum: Arbeitnehmer , Antworten (1)

Hallo,

Mein Arbeitgeber Kommune hat mich letzte Woche während ich im Resturlaub war für weitere drei Wochen in Zwangsurlaub geschickt?
Was kann ich dagegen tun?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 29.03.2020, 15:36, Forum: Öffentlicher Dienst, Antworten (2)

Guten Tag,
wie soll der Schutz (u. a. Mindestabstand) gewährleistet sein:

1. im Großraumbüro, viele Menschen im Büro, ein Drucker im Büro und zwei Kopierer für eine Etage
2. im Fahrstuhl/Treppenhaus (von der Tiefgarage zur Etage)
3. im Flur
4. Toilette mit zwei Waschbecken 
5. bei Arbeit in einem 2er Büro, in dem ein/e dritte MitarbeiterIn  manchmal noch die Eingangspost verteilt oder andere Dinge erledigt
6. und immer wieder muss man auf gemeinsam benutze Knöpfe drücken oder Türe öffnen/schließen
7. andere Büros zur Klärung von Sachverhalten aufsuchen.



Warum werden Menschen in nicht systemrelevanten Bereichen nicht einfach für zwei Wochen heimgeschickt (über Zeitkonto) bzw. diese Möglichkeit als Empfehlung des Dienstgebers angeboten (mit Abbau über Zeitkonto oder Urlaubstage)? Es ist immer etwas anderes, wenn es als Empfehlung gilt und geschaut wird, ob es machbar ist oder machbar gemacht wird.

Wenn ich mich anstecke, dann nur bei der Arbeit, da ich sonst das soziale Leben auf Null gefahren habe und auch im Moment nicht in einem Geschäft einkaufe (im Notfall, kam noch nicht vor, beim Bauer am Verkaufsautomaten oder eben online)



Dankeschön und allen weiterhin gute Gesundheit

Viele Grüße

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 29.03.2020, 09:16, Forum: Öffentlicher Dienst, Antworten (4)

Hallo.
Ich bin gelernte Steuerfachangestellte und seit 1,5 Jahren im Öd im Steueramt tätig.
Welche Weiterbildungen / Kurse wären mit zwei Kleinkindern zu schaffen?!
Ist der Al1 sehr schwer?
Oder welche Möglichkeiten hätte ich noch als Quereinsteiger um in eine Höhergruppierung zu kommen?!
Danke für eure Antworten.

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 27.03.2020, 21:39, Forum: Personalrat / Betriebsrat, Antworten (2)

Hallo,
ich arbeite als Erzieherin in einer städtischen Kita. Der Träger hat nun einseitig angeordnet, dass alle Erzieher ab übernächster Woche zwei Wochen ihres Jahresurlaubs nehmen müssen. Bis jetzt haben wir im homeoffice gearbeitet. Diese Zeit erfordert flexible Problemlösungen, das ist klar. Aber darf der städtische Träger in der momentanen Schließphase der Kitas das Nehmen von Urlaub anordnen ohne die Beteiligung der Arbeitnehmer/des Personalrats? 
Feger212

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 27.03.2020, 18:58, Forum: Ausbildung Verwaltungsfachangestellte, Antworten (1)

Schwierige Zeiten erfordern moderne Problemlösungen
Unsere dringende Bitte:
Abschluss auf Basis der schulischen Noten*
und
somit kein Festhalten an der schriftlichen Prüfung!
 
In wenigen Tagen sollen die Abschlussklausuren der Verwaltungsfachangestellten über das Rheinische Studieninstitut Köln in Kooperation mit dem Berufsförderungswerk Köln absolviert werden.
 
Das finden wir aus mehreren Gründen falsch:
 
  1. Gesundheitlich:
 
·         Mit Bus und Bahn zur Prüfung und dann mehrere Leute für mehrere Stunden in einen Raum packen und hoffen, dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet? Das gilt auch für gemeinsame sanitäre Einrichtungen, Gemeinschaftsräume und eine gemeinsame Mensa für mehrere hundert Teilnehmer.
Virologen konnten bereits beweisen, dass das Virus SARS-Covid 19 mehrere Tage auf Oberflächen überleben kann, und immer noch übertragbar ist. Ein ausgetauschter Stift, ein Berühren des Nachbartisches, die Benutzung der Toiletten könnte reichen, um die Pandemie fortschreiten zu lassen.
·         Viele der Teilnehmer gehören zu den sogenannten Risikopatienten.
·         Die psychische Belastung durch die Pandemie, die schwierige Prüfungsvorbereitung und der zusätzlichen familiären / gesellschaftlichen Last ist enorm. Auch hier gibt es einige schwer-vorbelastete Teilnehmer.
 
  1. Psychologisch:
 
  • Viele von uns haben Angst. Unsere Familien geraten in Existenznot und wir sind mit unseren „Prüfungsvorbereitungen“ mittendrin. Nichts ist wie zuvor.

  • stark veränderte und eingeschränkte Vorbereitungschwieriger Onlineunterricht, Computer müssen mit Familienangehörigen geteilt werden, da auch zum Beispiel die Kinder ihre Schulaufgaben machen müssen, und der fehlende persönliche Austausch mit Teilnehmenden und Dozenten.
 
  1. Gesellschaftlich:
 
  • Viele von uns leisten gerade zuhause einen enormen Beitrag, der eine zusätzliche Belastung darstellt. Wir beschäftigen unsere Kinder, betreuen unsere hilfebedürftigen Angehörigen, gehen einkaufen, organisieren Dinge und unterstützen unser Umfeld.
 
Dringende Bitte: Keine Abschlussklausuren für unseren Lehrgang!
 
UNSERE LÖSUNG:
  • Jeder Teilnehmende erhält einen Abschluss auf Basis der schulischen Leistungen.

  • Bei einer erwünschten Verbesserung der Note, kann eine mündliche Leistung in einem der vier bereits genannten praktischen Prüfungsfächer erbracht werden (zum Beispiel per Online-Videocall).
 
 
(*) Schnitt aus schriftlicher und mündlicher schulischer Note
 
 


 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 27.03.2020, 07:55, Forum: Arbeitnehmer , Antworten (1)

Guten Morgen,

ich würde gerne aufgrund der Corona Krise auf meinen genehmigten Urlaub verzichten. Meine Leitung besteht aber darauf, dass der Urlaub angetreten wird. Kann mein Vorgesetzter auf den Urlaubsantritt bestehen, oder habe ich ein Recht darauf, den Urlaub zurückzuziehen?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 26.03.2020, 22:41, Forum: TVöD, Antworten (3)

Welche Eingruppierung ist für einen Koch in einer Kindertagesstätte im öffentlichen Dienst eher angemessen, EG 5 (grundlegende Kenntnisse) oder EG 6 (grundlegende und vielseitige Kenntnisse)? Ich bin seit 10 Jahren als Koch in einer Kita angestellt, wer kann mir Tipps oder mal eine grundlegende Entscheidung für diesen Berufszweig im öffentlichen Dienst geben?

Vielen Dank!!

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 26.03.2020, 20:59, Forum: Ausbildung Verwaltungsfachangestellte, Antworten (1)

Hallo grüße euch

Ich mache gerade die Verwaltungsangestellten Prüfung 1.
Ich sitze mit Schüler im 3 Lehrjahr im Abschlusslehrgang.
Ich bin 53 Jahre jung....und ich finde es doch sehr heftig was man da lernen muss.
Ich bin seit 01.8.20 in dem Lehrgang.....und ich weiß auch nicht ob ich das schaffe.
Abschlussprüfung wären Anfang Mai gewesen.
Die sind jetzt aber verschoben.
Jetzt bin ich mal gespannt.

Vg

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 26.03.2020, 11:15, Forum: TVöD, Antworten (1)

Entgeltabrechnung März 2020
TVöD Kommunen
Ein Musikschullehrer arbeitet 495 Minuten = 11 Unterrichtsstunden.
Er hat EG 9b Stufe 6.

Wie hoch ist der Bruttolohn?

Problem ist, dass im Lohnprogramm die 30 Stunden-Regel für Lehrer erfasst ist als Anzahl der Stunden 11 eingegeben wird (495/45 Min.).
Müsste man in dem Fall nicht die tatsächlichen Stunden erfassen, also 8,25 Std., da durch die 30 Stunden-Regel bereits auf Unterrichtsstunden umgerechnet wird?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: frankie, 26.03.2020, 11:06, Forum: Personalrat / Betriebsrat, - Keine Antworten

Hat jemand mit diesen Themen Erfahrung bzw. wie wird bei euch damit umgegangen?

- Gibt es ein Führungskräftefeedback?
- Wie wird der Personalrat beteiligt? (Erstellung Fragen, Auswertung)
- In welchem Zusammenhang gibt es Mitarbeiterbefragungen?
- spezielle Mitarbeiterbefragungen zu ihren Führungskräften?
- werden Befragungen/Ergebnisse anonymisiert?

Vielen Dank für jede Antwort!

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 25.03.2020, 17:56, Forum: TVöD, Antworten (1)

Mir wurde ohne Studium, nur mit Weiterbildung zur Lohn- und Gehaltsbuchhalterin, eine Stelle als Personalreferentin angeboten.
Es gibt sonst keinen Mitarbeiter in der Personalabteilung, daher  zuständig für alles was anfällt inkl. Erstellung Haushaltsplan Personal und Stellenplan.
Angeboten wurde mir TVÖD VKA E10 Stufe 3.
Meiner Einschätzung nach hört sich das gut an. Kann jemand mehr dazu sagen?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 25.03.2020, 15:41, Forum: Öffentlicher Dienst, Antworten (1)

Hallo, steigt man immer bei 0 ein oder wird Berufserfahrung in Jahren berücksichtigt? LG

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 24.03.2020, 23:21, Forum: Bauhof, Antworten (2)

Unser Dienststellenleiter möchte um eine Ansteckung der gesamten Mitarbeiter durch den Coronavirus vorzubeugen, ein Arbeiten in kleinen Gruppen, eine Art Notbesetzung des Bauhofes. Geplant wäre, dass 50% der Belegschaft eine Woche arbeiten und dann 1 Woche nach Hause geschickt werden, während die restlichen 50 % den Arbeitsalltag am laufen halten und dieses immer im Wechsel, solange es die Epedemie verlangt. Da, es sich nicht um Quarantäne handelt und wir im öffentlichen Dienst keinen Anspruch auf Kurzarbeit haben, müßten die Fehlzeiten durch Urlaub/Überstunden getilgt werden. Gibt es im öffentlichen Dienst hier Regelungen der Handhabung bzw. die Möglichkeit von anderen Entgeltleistungen?

 Jetzt beantworten / kommentieren!


Geschrieben von: Gast, 24.03.2020, 21:04, Forum: SuE, Antworten (1)

Hallo, ich bin seit dem 01.01.2017 in der Tarifgruppe 8b ; SuE; Stufe 5.
Ich arbeite als Werkzeugmacher Meister in einer Behindertengruppe mit einer zusätzlichen pädagogischen Ausbildung.
Welche Aufstiegsmöglichkeiten habe ich bzw. wann komme ich in die Stufe 6?

Vielen Dank für Rückmeldungen.

 Jetzt beantworten / kommentieren!



 Frage stellen
Flowers