Zulagen im Öffentlichen Dienst

Als Zulage bezeichnet man in der Regel Entgelte, die für Sonderleistungen oder spezifische Arbeitsbelastungen über das übliche Entgelt hinaus entrichtet werden (Quelle: Wikipedia).

Im Öffentlichen Dienst von Bund, Ländern und Kommunen werden verschiedene Zulagen gezahlt. Beispiele:
Die Zulagen von Beamten und Tarifbeschäftigten (Angestellten) sind in der Regel unterschiedlich ausgestaltet.

Zum Teil handelt es sich bei den genannten Beispielen noch um Zulagen aus dem Zulagentarifvertrag zum Bundesangestelltentarif (BAT) oder aus früheren Regelungen in der Beamtenbesoldung. Diese werden nur noch Mitarbeitern gezahlt, die aus dem früheren Recht übergeleitet wurden (Besitzstandswahrung).

Weitere Zahlungen wie z.B. vermögenswirksame Leistungen, die Jahressonderzahlung,das Jobrad-Leasing oder die Corona-Sonderzahlung gelten in der Regel nicht als Zulage.

Die Zulagen sind in der Regel nicht steuer- und sozialabgabenfrei.

Kostenlose Foren für den Öffentlichen Dienst

Nutzen Sie unsere Foren für den Öffentlichen Dienst, um Fragen zu klären und sich mit anderen auszutauschen. Zum Beispiel:
 Frage stellen
Anzeige
Flowers