Warum verdienen Lehrer eigentlich so viel mehr als kommunale Bedienstete ???
#81
Schade, dass alle denken, der Standesbeamte hat es ja einfach.... Der stellt sich hin, schwingt ein paar salbungsvolle Worte und macht Menschen glücklich, oder? So ein Quatsch! Der Standesbeamte ist die einzige Person in der öffentlichen Verwaltung, die international privatrechtlich handelt und auch über umfassendste Kenntnisse im Internationalen Privatrecht verfügen muss. Und mit Eheschließung allein ist es im Standesamt nicht getan. Die Besoldung für Standesbeamte ohne Leitungsfunktion liegt bei A10 (gehobener Dienst ).

Zitieren
#82
Auch so ein Quatsch ist der Vergleich von kommunalen Beamten oder Kommissaren im gehobenen Dienst mit Studienräten und dass die Kommissare doch auch ein Diplom hätten. Klar haben sie das, aber eben ein Fachhochschul-Diplom. Lehrer (also zumindest Gymnasial- und Berufsschullehrer) haben ein volles Uni-Studium und sind daher ganz legitim im höheren Dienst (ab A 13). Wer als Jurist z.B. zur Polizei geht wird Kriminalrat und bekommt auch A 13 (analog der Regierungsrat in der Verwaltung). In der freien Wirtschaft ist es oft genauso: Der Architekt mit FH-Studium verdient im gleichen Architektur-Büro eben weniger als sein Kollege mit Uni-Diplom. Darüber sollte man sich halt vorher informiert haben und nicht nachher den Neidhammel spielen!
Zitieren
#83
Ich lese gerade, dass Grundschullehrer fordern, zukünftig anstelle von Besoldungsgruppe A 12 in Besoldungsgruppe A 13 eingruppiert zu werden.

Manche Länder wie Berlin oder Brandenburg sind dem auch gefolgt und zahlen das auch ...

Unglaublich, wenn man das mit der Kommunalverwaltung vergleicht, wo viele anspruchsvolle und aufreibende Tätigkeiten mit EG 5 oder A 9 abgespeist werden.

Zwischen E 5 und A13 liegen in den Endstufen über 2.000 € Differenz monatlich! Zwischen A9 und A13 sieht das nur wenig anders aus.

Wer jetzt noch als Abiturient in die Kommunalverwaltung geht, um sich Jahrzehnte lang mühsam hochzuquälen, ist selbst Schuld!
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Bedienstete der öffentlichen Verwaltung häufig von Depressionen betroffen
  - Stadt Köln schickt Bedienstete über den Jahreswechsel in Zwangsurlaub
  - Mehr Migranten im öffentlichen Dienst gefordert



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version