versehentlich falsch eingruppiert- Rückzahlung???
#1
kann der AG Entgelt zurückfordern?

Eingruppierung scheinbar verkehrt... also e6 und er sollte nur e5 bekommen..... das ist aber bestimmt schon 3 jahre her....

Zitieren
#2
Nach eigenen Erfahrungen bei meiner Kommune gibt es da eine Ausschlussfrist von sechs Monaten, für die der Arbeitgeber das Geld zurückfordern kann. Andersherum gilt diese Frist auch.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Rückzahlung ohne Vereinbarung
  - Rückzahlung Fortbildungskosten
  - Rückzahlung AL II



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version