Verwaltungsfachangestellter oder Beamter mittlerer Dienst
#11

Ich habe eigentlich folgendes vor:
Ich beende dieses Jahr meine Ausbildung als VFAK und bemühe mich danach so schnell wie Möglich den ALII zu machen um dann auch Aufgaben des geh. Dienstes zu übernehmen und mich dann ggf. bei einer anderen - höheren Behörde zu bewerben

oder sollte ich besser mein abi nachmachen und studieren???
Zitieren
#12

Die große Frage ist doch, ob Du reelle Chancen hast in den AL II hineinzukommen! Wenn das bei Deiner Behörde möglich und realistisch ist, dann steht dem doch nichts im Wege. Noch mal zur Schule zu gehen wäre da viel aufwendiger. Nur wenn Du diese Chance nicht hast könnte es sich lohnen, evtl. nebenberuflich an einer Abendschule die Fachhochschulreife nachzuholen, dann könntest Du Dich für das duale Studium noch mal bewerben, oder woanders an einer FH studieren.

Für eine Karriere ist der Beruf der/des VFA leider nicht geeignet, muss man klar so sagen. Bin dermaßen enttäuscht von dem Beruf, ob der schlechten Perspektiven. Kann mich kaum auf andere Stellen bewerben, weil es für den Beruf nur schlecht bezahlte Stellen in meiner Gegend gibt.
Zitieren
#13

Naja, dass man im öff dienst nicht das große gehalt wie in der freien wirtschaft bekommt war aber such vorher klar
Zitieren
#14

(18.04.2014, 17:03)Gast schrieb:  ich meinte früher im Sozialamt viele Stellen BAT Vc, VB -- heute braucht man für alles gleich ein Studium.

Nicht nur früher sondern heute auch. Sowohl im Sozialamt als auch im Jobcenter sind das Vc (EG 8)-Stellen.
Zitieren
#15

ich beobachte den Stellenmarkt schon ne ganze Weile. Für alle halbwegs interessanten Stellen braucht man in vielen Regionen Deutschlands mittlerweile ein Studium, während über 90% der Stellen für den Beruf VFA mittlerweile nur noch E5 und E6 sind und dann auch nur noch öde Tätigkeiten! In vielen Bundesländern kann man mit der Ausbildung nichts mehr anfangen.
Zitieren
#16

lohnt es sich dann eigentlich noch den AL II zu machen - wenn der AG die Kosten nicht übernimmt?
Zitieren
#17

du musst überlegen, wieviel dir das Wert ist! Lohnen wird es sich auf jeden Fall! Du hast dann mehr Stellenauswahl und ich habe gelesen, dass im geh. Dienst auch wirklich Personalmangel eher ist, weil das eben eher gesucht wird, weiter ausgebaut wird und bedarfsnäher ausgebildet wird als VFA.

Du hast folgende Finanzierungsmöglichkeiten: Meisterbafög, Bildungsprämie, Begabtenstipendium, Bildungskredit evtl. auch von der KFW zinsgünstig.
ansonsten kostet das ja um die 4000 Euro. Eine andere Alternative wäre die HWR Berlin, wo das Studium Fern nur ca 305 Euro pro Semester kostet. Musst mal gucken, was nachher billiger und praktischer wäre. Das Eine Fernstudium ist mit langem Praktikum, das andere hat meist Blockunterricht und da musst Du freigestellt werden.

Allein wg. Stellenauswahl lohnt es sich.
Zitieren
#18

Was stimmt daran nicht mehr?
Zitieren
#19

Hallo, heißt jetzt Verwaltungsfachangestellter ist nicht mehr rentabel ??
Mein Sohn hat jetzt ein Praktikum gemacht und war voll begeistert.
Will jetzt natürlich eine Ausbildung machen. Mein Wunsch war natürlich gleich,- mach eine Beamtenlaufbahn. Jetzt bin ich total verunsichert..
Zitieren
#20

Warum soll Dein Sohn die Ausbildung nicht machen, wenn sie ihm gefällt? Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen dem Verwaltungsfachangestellten und dem Beamten im mittleren Dienst.

Wenn Dein Sohn allerdings Abitur hat, sollte er die Ausbildung zum Beamten im gehobenen Dienst absolvieren. Dann wird er im Anschluss nämlich nach A9 besoldet, was deutlich mehr ist als z B. EG 5, 6 oder 7 als Angestellter.


Zur öffentlichen Verwaltung / Kommunalverwaltung:
Man muss sich unterordnen können, denn die öffentliche Verwaltung ist sehr hierarchisch strukturiert. Kreativität ist nicht gefragt, dafür Fleiß und Disziplin. Man kommt natürlich nicht in der Weltgeschichte herum. Aber der Arbeitsplatz ist sicher.
Zum Verdienst schau am besten in die Entgelttabellen, damit da später nach der Ausbildung keine Enttäuschung aufkommt. Nach der Ausbildung kommt man meist in Entgeltgruppen 5-7 und kann bis EG 9 aufsteigen. Wenn man noch den Angestelltenlehrgang 2 absolviert, auch höher als EG 9.

Generell ist der Männeranteil bei Verwaltungsfachangestellten in den letzten Jahren gesunken, vielleicht sind noch 1/4 Männer. Vermutlich liegt das an der vergleichweise geringen Bezahlung und der etwas drögen Arbeit.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- BL 2 oder VWA-Studium
- Kredite für öffentlichen Dienst wirklich besser?
- Beamter oder Beschäftigter?


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers