Verbeamtung: PKV-Wechsel, Stufen, Pflegezeiten
#1
014 Ich bin hier neu und sag mal allerseits hallo!

FOlgendes Fragen habe ich gleich im Rucksack dabei Icon_redface:
Verbeamtung => jetzt Kassenwechsel in PKV ?- überfordert mich total. Nach dem Beratergespräch ist mir auch nicht wirklich besser zumute. Jetzt hab ich auch noch Zeitstress.
Irgendwelche Tipps? Was ich tun kann, auf was ich achten soll? Habe schon die 40 überschritten...

2.tens die Frage, ob bei der Verbeamtung die Berufserfahrung neu berechnet wird? Ich muss jetzt neu alles angeben und bisher bei der Angestelltenzeit war meine Berufserfahrung nicht anerkannt worden, weil ich ein Jahr davor was anderes gemacht habe. Habe ich jetzt doch noch CHancen auf späte Gerechtigkeit? Muss ich auf irgendetwas achten? Bei den Pflegezeiten gilt wohl nur der zu pflgegende Vater, aber nicht der Opa stimmt das?
Danke für Anregungen zum Mich durchfechten Wink !A0105:

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Beamte - Wechsel zu anderem Dienstherren, Fristen
  - Wechsel Dienstherr
  - Beamte - Wechsel zu anderem Dienstherrn



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version