Beratungsstelle Beamte - Angestellte
#1

Hallo,

gibt es in Rheinland-Pfalz oder für den ÖD im Allgemeinen eine Beratungsstelle, von der man sich mal ausrechnen lassen kann, was günstiger ist: beide Eheleute Beamte oder ein Teil Beamte, ein Teil Angestellte? Hintergrund ist der, dass ich spät verbeamtet wurde (mit 42 Jahren), meine Frau könnte das ebenfalls jetzt mit 42 tun, aber wir haben drei Kinder und wissen nicht, was für uns insgesamt besser wäre, wenn man Krankenversicherung, Pension/Rente usw. mit einberechnet.

Viele Grüße
M.
Zitieren
#2

Nein, eine solche Beratungsstelle gibt es mit Sicherheit nicht. Ich würde die Verbeamtung annehmen, alleine schon wegen der Vorteile bei der Pension.
Zitieren
#3

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Pension ist ein klarer Vorteil, das ist richtig. Aber da wir 3 Kinder haben und jede Person dann privat versichert werden müsste, ist das bis zur Pension schon eine teure Angelegenheit pro Monat. Dazu kommen die vielen Arztrechnungen, die alle erst mal vorgestreckt werden müssen.

Viele Grüße
Zitieren
#4

Bei mir ist es so, dass ich die Rechnungen sofort, nachdem sie bei mir eingetroffen sind, per App bei Beihilfe und PKV einreiche. Meist erhalte ich die Erstattung noch bevor ich die Rechnung bezahlen muss.
Zitieren
#5

OK! Danke! Einen Nachteil im Beamtentum (ggüber Angestellte) gibt es nicht vielleicht doch?
Zitieren
#6

Es hängt u.a. von der Entgeltgruppe, Besoldungsgruppe bei Verbeamtung und Beförderungsperspektive ab.
Zitieren
#7

Es geht von TV-L 9b zu A9, eine Beförderung nach A10 ist in Aussicht gestellt.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Als Angestellte im höheren Dienst verbeamtet werden?
- Gehaltszahlungs Angestellte
- Wechsel Angestellte von Berlin nach Brandenburg


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers