Arbeitsplatzwechsel von Landratsamt zu Landratsamt
#1
Guten Tag,
ich habe wahrscheinlich am Ende des Jahres die Möglichkeit eine Stelle im benachbarten (meinem Wohnort um einiges näher gelegenen) Landratsamt anzutreten, die meiner jetzigen voll entspricht.

Meine Fragen dazu sind:
Muss ich Kündigungsfristen beachten? Behalte ich meine bisher erreichte Stufe (5)?

Ich möchte mich vorbereiten, bevor ich auf das Angebot eingehe.

Vielen Dank im Voraus.

Zitieren
#2
014,
nach dem TVöD ist bei einem AG wechsel ein rückfall auf die Stufe 3 möglich. Zur personalgewinnung können aber erreichte Stufen (teilweise) anerkannt bzw. mitgenommen werden.
gruß pumukel
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Arbeitsplatzwechsel mit Knebelvertrag
  - Arbeitsplatzwechsel im Öffentlichen Dienst



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de