Zeitlicher Umfang für Personalratsmitglieder
#1
Ich brauche Hilfe...

Wieviel Arbeitszeit sollte man durchschnittlich angeben, die man als stellvertretender Personalratsvorsitzender benötigt (ca. 130 Mitarbeiter)? Ich bin mir da echt unschlüssig. Der Personalrat wurde erst dieses Jahr neu gewählt (im Juli 2015), alles neue Mitglieder, und ein richtiges System ist noch nicht drin. Mein Vorgesetzter möchte nun wissen, wieviel Stunden pro Woche oder Monat er auf mich verzichten muss. Da wir noch am Anfang stehen, weiß ich naürlich nicht, ob das mit dem Arbeitsumfang weiter so bleibt, sich verringert oder erhöht. Gibt´s eine pauschale Regelung, welche für alle Mitglieder und nicht nur den, der den Vorsitz inne hat, gilt?

Zitieren
#2
Hallo,
zunächst hilft da ein Blick in das entsprechende Landespersonalvertretungsgesetz. Dort werden in Abhängigkeit der PR Größe die formellen Freistellungen für PR geregelt.
Für alle weiteren Aufgaben und Arbeiten, die über diese Freistellung hinausgehen, die evt. nicht von den Freigestellten erledigt werden (können), können von den anderen PR Mitglieder während der Arbeitszeit erledigt werden, bzw. wird als Arbeitszeit gerechnet. Absprachen zwischen Dienststellenleitern etc. sind natürlich Voraussetzung und dienen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.
LG Pumukel
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Umfang der Schweigepflicht
  - Zeitlicher Aufwand für Personalratsvorsitzenden
  - Neue Personalratsmitglieder



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version