Strategie gegen Abwanderung - Stadt bezahlt Bürgern die Umrüstung auf Autogas
#1
Altenberg: Zuschuss statt Pendeln - Hohe Spritkosten als Grund

Altenberg/MZ. Altenberg/MZ. Der sächsische Kurort Altenberg will als wohl erste deutsche Kommune den rund 800 Pendlern im Ort mit einem Zuschuss das Umrüsten ihrer Fahrzeuge auf alternative Energien wie billiges Flüssiggas erleichtern. Grund sind die anhaltend hohen Spritkosten, sagte Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler).

Stadt Altenberg (Sachsen) fördert Pendler

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Lebendige Innenstädte oder Shoppingcenter ? Filz-Vorwurf gegen Bürgermeister
  - Proteste gegen Motorradlärm
  - Liebesschlösser - Stadt will der Liebe eine Chance geben



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de