Personalgespräch
#1

Guten Tag, ich hatte heute ein Personalgespräch, Thema wurde vorher nicht erwähnt.
Es ging aber darum, dass mich ein Kollege persönlich nicht mag und wir die Kommunikation auf das Mindeste herab setzten. Zudem stand im Raum, ich hätte das klärende Kollegengespräch aufgezeichnet, was nicht so war.
Dieses Thema mit dem Aufzeichnen war nach ein paar Sätzen vergessen, jedoch wurde dann auf mich eingeredet, ich würde generell schlechte Stimmung verbreiten, was den Betriebsfrieden stören würde. Da ich mit dem Kollegen nicht spreche bzw. wir uns so nichts zu sagen haben auf der Arbeit. Und wurde daraufhin angemahnt, ich solle mich ändern, sonst hätte es Folgen. Kann man jemanden mahnen bzw drohen, nur weil die Kommunikation auf das geringste beschränkt aber die Arbeit wie vorher erledigt wird? 
Zu meinem Nachteil war, dass jeder der dort saß, Abteilungsleiter, Leiter, Personalchef und Personalrat sich seit 20 Jahren kennen .. ? Es kam mir eher vor, als würde ein Grund gesucht werden. Und ps, mit meinem Arbeitskollegen verstehe ich mich nur nicht,  weil er mich persönlich nicht mag.
Zitieren
#2

Das tut mir leid, ich habe schon Ähnliches erlebt. Letztlich hat man mich dann umgesetzt...

Natürlich kann man Dich nicht abmahnen. Aber man kann Dich drangsalieren bzw. mobben. So war es auch bei mir.

Du hast keine große Chance, mit Argumenten dagegen anzukommen. Ich empfehle Dir, ein wenig zu schauspielern und mit Deinem Kollegen bewusst freundlich zu sprechen. Am besten so, dass es auch andere mitbekommen.

Die Alternativen wäre nur, dass du Dich umsetzen lässt oder Dir einen anderen Arbeitgeber suchst.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Personalgespräch
- Personalgespräch - Übertragung meines Redeanteils auf den PR?


NEUES Thema schreiben




Anzeige
Allianz-Versicherungen für Beamte
 Frage stellen
Anzeige
Flowers