Mutter querschnittsgelähmt - wer zahlt für Kinderverpflegung?
#1
Hallo!
Habe ein großes Problem!
Meine Freundin hatte anfang Januar einen schweren Verkehrsunfall, ist durch den Unfall jetzt querschnittsgelähmt. Ist alleinerziehend von einer 5jährigen Tochter. Die Reha wird mindestdens 6-9 Monate dauern! Die Kleine haben wir für diesen Zeitraum zu uns geholt und bei uns in der Kita angemeldet. Nun stellt sich mir die Frage, wer kommt für die Kosten auf? Haben einen Antrag bei der Krankenkasse gestellt auf Haushaltshilfe, diese wurde abgelehnt, da die Krankheit sich über mehrere Monate hinzieht und eine Haushaltshilfe nur in Kraft tritt, wenn die Person nur vier Wochen krank ist!? Vom Jugendamt bekommen wir nichts. Da uns meine Freundin privat ausgesucht hat sind wir keine offizelle Pflegefamilie, also bekommen wir auch nichts. Der Unterhalt vom Vater wird auch einbehalten mit der Begründung, weil das Kind sich nicht mehr im Haushalt meiner Freundin aufhält, steht es ihr nicht mehr zu. Aber wir bekommen ihn auch nicht? Kann mir jemand Tipps geben, was wir tun können oder beantragen können?
LG

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Probleme mit Mutter - Teil-Sorgerecht für Vater beantragen ?
Exclamation - Psychisch kranke Mutter



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version