Mobbing - was kann man dagegen tun ?
#1
Hallo, ich habe eine Frage,

meine "Laufschuhe", die ich im Museum trage, wurden während meines Urlaubs in den Müll gesteckt (das geschah Anfang Januar). Durch längere Krankheit habe ich jetzt erst erfahren, dass meine Schuhe in den Mülleimer gesteckt wurden und die Reinigungskraft diesen Eimer gelehrt hat ( das ist ja ihr Job.) Mir werden auch verschiedene Sachen versteckt für Wochen und Monate und dann tauchen diese wieder wie von Geisterhand auf ( Apfelschneider, Schüttelbecher, Funkgerät (bis heute verschwunden)! jetzt die Schuhe im Müll entsorgt. Der Wert ist steigend! Ich frage mich, was ist das nächste?

Einer Kollegin von mir wird das Vesper, Joghurt und Kuchen aus dem Kühlschrank geholt und gegessen. Wie kann man sich davor schützen? Ist jemand hier im Forum so was ähnliches schon passiert und wie ist man mit dieser Situation umgegangen??

Jetzt meine FRAGE: Was kann ich/wir dagegen tun. Weiß jemand, wie man mit dieser Situation um gehen soll? Am Freitag, werde ich unseren Personalchef darauf ansprechen, was er jetzt dagegen tun möchte. Auch die "Chefetage" wird von mir in Kenntnis gesetzt und es wird ein Thema in unserer nächsten PR. Sitzung sein, denn ich bin kein "Einzelfall".
Hat jemand eine rechtliche Handhabe für mich, wie ich dagegen vorgehen kann, damit das endlich aufhört?!

Bedanke mich jetzt schon für Eure Hilfe und Anregungen.

Meister

Zitieren
#2
Hallo Meister,
hier ein paar Anregungen von mir zu Deinem Thema:
Zunächst solltest Du vorsichtig sein, die Wörter "Mobbing" oder "Bossing" laut und öffentlich in Deinem Haus zu äußern. Verwende vielmehr das Wort "Schikane". Da hast Du m.E. niemanden "direkt geschadet".
Auf alle Fälle finde ich es richtig, wenn Du den von Dir beschriebenen Sachverhalt öffentlich machst, also in Deinem Haus ansprichst. Ich vermute mal, dass Du somit vielleicht den Unruhestifter aufscheuchen wirst.
Was so die diversen Gegenstände anbetrifft, die verschwinden etc., so schreibt doch einfach mal euren Namen drauf. Denn wenn derjenige dem die Dinge nicht gehören die Sachen in der Hand hat und dabei erwischt wird, so könnte sich dies ja schnell rumsprechen.
Gib mal bitte ein Feedback, was in Deiner Chefetage rausgekommen ist.
Viele Grüße
Russel Jack
Zitieren
#3
Hallo Russel Jack,

danke für Deine Antwort und Interesse an den weiteren Gang der Vorkommnisse. Heute habe ich das zur "Chefsache" gemacht. Die Direktion wird sich damit beschäftigen. ICH BIN GESPANNT! Ich habe heute deutlich gesagt, das ich das so nicht mehr hinnehme!!!
Halte Dich auf dem Laufenden.

Zum Thema, den Namen drauf schreiben, kann ich Dir sagen, das auch das schon geschehen ist und der "Dieb" auch das ignoriert, bei den Sachen im Kühlschrank von meiner Kollegin.

Liebe Grüße Meister
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Neue Mobbing-Masche kursiert
  - E-Mail-Flut durch Vorgesetzten - was kann man dagegen tun?
  - Mobbing-Prävention der Stadt München



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de