Mitarbeitergespräch/ Personalrat/Bayern
#1

Hallo,
mich würde mal interessieren wie Mitarbeitergespräche erfolgen, die über die berufliche Zukunft oder wenn ein Mitarbeiter ein Gespräch mit dem Vorgesetzten hat und einen PR mit soll. Welche Probleme gibt es bei anderen Gremien? Bei uns wird es generell verneint, dass ein PR dabei sein darf. BayPVG
Gruß
Zitieren
#2

Moin,
bei uns gibt es darüber eine Dienstvereinbarung.
Warum will denn der Personalrat bei einem Mitarbeitergespräch dabei sein?
LG
Zitieren
#3

Hi
Es geht darum das der Mitarbeiter einen PR ,bei einem Gespräch mit den Vorgesetzen dabei haben möchte, weil es einen Vorfall gab,
Gruß
Zitieren
#4

Man muss ja unterscheiden ob es ein normales "Mitarbeitergespräch" mit dem Vorgesetzten ist oder ein Gespräch nach einem Vorfall....welcher arbeitsrechtlich von Bedeutung sein könnte, im letzteren Fall kann der Beschäftigten einen Vertreter des PR natürlich mitnehmen. E
Zitieren
#5

Dies ist uns bekannt, aber unser Arbeitgeber und Leitungskräfte sehen es anders, deswegen würde es mich Interessieren wie es in anderen Betrieben geregelt wurde ohne gleich zum Verwaltungsgericht zu gehen, da dies wieder lange zeit in Anspruch nimmt.
Zitieren
#6

Es gibt Rechtsprechung in der Form, als das Beamte/innen einen Rechtsanspruch auf einen Beistand haben, wenn die Gespräche den "Status" des Beamten betreffen. Bei Beschäftigten gibt es diesen Rechtsanspruch nur begrenzt. Begründen kann man diesen als Personalrat jedoch immer mit "Vertrauensvoller Zusammenarbeit" und auch einer "Fürsorgepflicht" des Arbeitgebers. Der AN sollte in die Lage versetzt werden, sich entsprechend beraten zu lassen um den Sachverhalt auch rechtssicher aufklären zu können. 
Ein Recht darauf, einen Rechtsanwalt mitzunehmen, gibt es nicht. Beim Personalrat sieht es jedoch wie bereits ausgeführt anders aus. Ein Rechtsanspruch ist in Teilen des Betriebsverfassungsgesetzes geregelt ( Einsicht in Personalakte, Erörterung Leistungszulage pp. ). Letztendlich nicht abschließend geregelt. Bei uns ist die klare Absprache, dass ein Mitglied des Personalrates immer an diesen Gesprächen teilnehmen kann und soll.
Zitieren
#7

Ich hatte erst kürzlich das selbe Problem. Eine Kollegin wollte mich als PRV dabei haben bei einem Mitarbeitergespräch. Hier ging es um ein arbeitsrechtliches Problem. Der Amtsleiter hat untersagt dass ich dabei sein darf. Im Vorfeld hab ich mich bei Gewerkschaft und Rechtsanwalt erkundigt. Leider haben beide bestätigt, dass es in dem Fall keinen Anspruch auf Teilnahme gibt. Ich hab die Kollegin aber vorher genau instruiert was sie tun und nicht tun soll. Hat auch gut funktioniert. Schlussendlich hab ich die Sache mit dem Bürgermeister klären können.
Am besten solltet ihr beim Monatsgespräch immer wieder drauf drängen dass ihr bei Mitarbeitergesprächen teilnehmen dürft. Zwischen Personalrat und Dienststelle ist es immer ein geben und nehmen.
Zitieren
#8

hallo
da es leider im BayPVG nicht richtig geregelt ist, sehen es die Vorgesetzten eben anders als wir, dann haben wir noch das Problem selbst wenn wir die Mitarbeiter vorher beraten, sind die Ergebnisse sehr ernüchtert, da sehr viel druck aufgebaut wird, aber es tut mal gut zuhören das andere Vertretungen auch mit solchen Problemen zu kämpfen haben. Leider wir bei uns versucht mehr zu nehmen als dem PR zu geben, ist wie ein Kampf gegen Windmühlen
Zitieren
#9

Hallo,
so sind die Dinge im Leben des Personalrats. Papier ist geduldig. Und ich habe das Gefühl, dass viele es auf ein gerichtliches Verfahren ankommen lassen, da die Gerichte eh überfordert sind und der Termin sich sehr, sehr lange hinziehen kann. Dann sind viele schon gar nicht mehr in dem Bereich tätig.
Als altes Personalratsmitglied kann ich nur raten, hart bleiben und alles versuchen. Ich bin auch schon tausend Mal gegen die Wand gerannt. Gespräche suchen helfen oft weiter. Auch in Bayern wird nur mit Wasser gekocht und auch dort wird sicherlich der Demografische Wandel und die Suche nach neuen Fachkräften früher oder später zuschlagen. Bleibt dran!
Zitieren
#10

hallo
danke für die Info, gestern hatten wir wieder Sitzung mit Monatsgespräch, so langsam bräuchte ich eine Schönheits OP, die Wand war hart,grins
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Besuch öffentliche Verwaltung in Bayern
- Personalrat zweifelt Aufgabenbeschreibung an
- Personalrat Mobbing


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers