Kommunikation in der Arbeit
#1
Hallo, wie schaut es bei euch in den Bauhöfen mit der Kommunikation aus?
Verwendet ihr Privat-Handys oder Dienst-Handys? 
Ist die Kommunikation evtl. irgendwo geregelt?

Danke für die Infos
Zitieren
#2
Die Kommunikation sofern sie betrieblich notwendig ist, sollte vom Arbeitgeber bereitgestellt werden. Es gibt keine Gesetzmäßigkeit die einen Arbeitnehmer verpflichtet, privat Ausrüstung für den Arbeitnehmer zu verwenden, sofern dies nicht im Arbeitsvertrag so festgehalten wurde.
Zitieren
#3
Ich würde auch anraten, auf den Einsatz privater Handys zu verzichten. Ich hatte früher einmal meine private Rufnummer bereitgestellt mit der Folge, dass ich immer wieder in der Freizeit mit beruflichen Dingen konfrontiert wurde. Private Rufnummern unterliegen ferner dem Datenschutz, das heißt die Mitarbeiter müssen sie nicht herausgeben.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA ERSTELLEN!

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Suche alles was man für die Arbeit im Bauhof benötigt.

NEUE FRAGE STELLEN!
--






Kredite für den Öffentlichen Dienst / Beamtendarlehen


Home Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, TV-V, TV-N, Besoldungsgruppen Beamte Stellen: www.stellenanzeigen.de RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version