Gutachten
#1
Eine Frage: Bin zum Gesundheitsamt geladen und habe eine Ärztliche Schweigepflichtentbindung ausgefült damit das Gesundheitsamt die ärztlichen Unterlagen anfordern kann. Nun hat meine behandelnde Fachärztin einen Herzinfarkt bekommen und ich denke dass sie noch 3-4 Wochen krank ist. Muss das Gesundheitsamt auf die Stellungnahme der Ärztin warten? Darauf stützt sich der ganze Befund. Bin sehr verunsichert.

LG

Zitieren
#2
Hallo,
ich hatte vergleichbaren Fall und normalerweise wird das Gesundheitsamt diese drei bis vier Wochen abwarten können. Sollte es länger dauern, dürfte evtl. ein Vertreter (falls vorhanden) der Ärztin tätig werden.
Gruß
Herbert

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Gutachten zur Verfassungswidrigkeit der hessischen Beamtenbesoldung
  - Gutachten Medizinischer Dienst - was ist mit evtl. Auflagen?




Thema erstellen Stellenmarkt

--
Netzwerk Kommunen: Kommunalrecht Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V, u.a.

RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen

© 2006 - 2019 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version