Fortbildung zur Personalfachkauffrau
#1
Shy 
Hallo alle zusammen,

ich bin durch Zufall auf das Forum hier gestoßen, da ich Infomaterial etc. über Fortbildung zur Personalfachkauffrau gesucht habe.

Ich arbeite schon über 20 Jahre im öffentlichen Dienst und dieses Jahr sind bei mir schon wieder 10 Jahre auf meinem jetzigen Posten rum. Ich arbeite in der kommunalen Jugendarbeit und erledige alle Personalarbeiten, außer Eingruppierung. Nun juckt es mich - ich habe mich auch schon bei der DAA in Nürnberg angemeldet - eine Fortbildung zur Personalfachkauffrau zu absolvieren.

Meine Frage an Euch: hat irgend eine/r von Euch auch diese Fortbildung absolviert, obwohl er/sie im kommunalen Bereich arbeitet und könnt Ihr den Stoff gut ins Praktische umsetzen??? Es ist ja schon ein Unterschied zwischen freier Wirtschaft und Kommune.

Mich würde Eure Meinung dazu interessieren, am besten auch Eure Erfahrung, da diese Fortbildung ja knapp über 2 Jahre dauern wird und wie ich gehört habe, kein Zucker schlecken sein soll.

Danke für Eure Unterstützung.

Zitieren
#2
Hallo Bella1209,

ich selbst arbeite seit 2,5 Jahren im öffentlichen Dienst eines Krankenhauses und habe vorher 2 Jahre in der freien Wirtschaft gearbeitet. Den Kurs der Personalfachkauffrau habe ich in diesem Jahr begonnen. Mit dem Nutzen, das ist so eine Sache. Teilweise kann man es mit anwenden, teilweise nicht. Ich habe das Glück, dass einige meiner Referenten selbst aus dem öffentlichen Dienst kommen und immer beide Seiten, öffentlichen Dienst und freie Wirtschaft, ansprechen. Der Kurs ist sehr interessant und auch lehrreich, da man ja nicht nur Personalrecht, sondern auch Arbeitstechniken ect. durchnimmt.
Eine Sache sollte man noch mit bedenken. Für diese Fortbildung kann man das Meister Bafög beantragen. Allerdings beruht das auf einer kaufmännischen Grundausbildung. Wenn du das beantragst und evtl. auch drauf angewiesen bist, unbedingt vorher abklären, ob dein zuständiges Landratsamt, deine Ausbildung annimmt. Ein Kurskollege hatte das selbe Problem, er hat keine kaufmännische Ausbildung und ist Beamter im Mittleren Dienst.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!

Schönen Gruß
Zitieren
#3
Hallo,

nun ein Jahr später kann ich folgendes berichten:

Meine Fortbildung begann im November 2009. Wir haben 2 x die Woche abends und in der regel an 3 Samstagen im Monat Schule. Es ist richtig, an sich ist die Fortbildung kein Zuckerschlecken, aber machbar. Bereiche wie Personalmarketing sind sicher einfacher zu händeln als das Arbeitsrecht. Besonders schwierig ist die Beantwortung der Prüfungsfragen, da in der Regel sehr sehr ausführliche Antworten gewünscht sind. Hier kann man sich selbst schnell verschätzen und und zu wenig Punkte bekommen, da hier die meisten zu kurz und bündig antworten.

Im kommunalen Bereich kann das Wissen, wie schon angesprochen, genauso genommen werden, da es sich nicht nur auf die freie Wirtschaft bezieht. Allerdings ist es im Arbeitsrecht manchmal etwas schwierig umzudenken (PVG/BetrVG).

Nun würde mich interessieren, ob du die Fachweiterbildung angefangen hast, oder noch überlegst.

Schöne Grüße
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt - Empfehlung zur Vorbereitung
  - Fortbildung Bilanzbuchhaltung
  - Fortbildung für Frauenbeauftragte



--



Kostenlos registrieren Frage stellen Chatten

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version