Dienstherrenwechsel
#1
Ich bin Lebenszeitbeamter und möchte den Dienstherren wechseln. Der potentielle neue Dienstherr hat mich nun zur amtsärztlichen Untersuchung eingeladen. Mein BMI ist schlecht. Kann der Dienstherrenwechsel jetzt noch scheitern?

Zitieren
#2
Ja, es ist mögich, dass der neue Dienstherr die Einstellung verweigert, wenn bei der amtsärztlichen Untersuchung Erkenntnisse gewonnen werden, die die künftige Diensttauglichkeit seiner Ansicht nach beeinträchtigen. Aber: Es kann Ihnen doch nichts passieren. Wenn der neue Dienstherr Sie nicht haben will, bleiben Sie halt beim alten. Lebenszeitbeamte verdienen vielleicht nicht soviel wie Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft, aber: Arbeitslosigkeit wird dafür ein Fremdwort für sie bleiben.
Gruß
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Dienstherrenwechsel Bundesland Beamter auf Probe
  - Dienstherrenwechsel
  - Dienstherrenwechsel



--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA), TVöD-V, TVöD-SuE, Versorgung TV-V, u.a.

Facebook Twitter RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version