Datenschutz im Mailverkehr
#1
Aus aktuellem Anlass die Frage, ob es mit dem Datenschutz vereinbar ist, wenn eine Mail, mit persönlichen Angaben zu einer Erkrankung, vom Empfänger zwar beantwortet wird, diese Antwort aber gleichzeitig cc an vier andere städt. Bedienstete geschickt wird, wie Vorgesetzte des Fragestellers, Personalrat, Personalabteilung etc.

Ich finde das, ohne vorher darüber informiert worden zu sein, ehrlich gesagt fragwürdig.

Danke!

Zitieren
#2
Nachtrag: hab diese Person darauf angesprochen und er hat mir mitgeteilt, wenn ich eine Frage an ihn in seiner dienstlichen Funktion stelle, dann müsse er die anderen, die im gleichen Ausschuss sind, auch benachrichtigen.

Das weiß bloß keiner hier! Und trotzdem bin ich der Meinung, man muss sein gegenüber vorab wenigstens darauf aufmerksam machen.
Zitieren
#3
Das Weiterleiten an andere ist vermutlich nicht zulässig. Allerdings hast Du hier den Fehler gemacht, solche privaten Dinge, die Du ja nicht nennen musst, in der Mail aufzuführen. Wenn Du eine verbindliche Auskunft möchtest, empfehle ich Dir, diese bei Eurem Datenschutzbeauftragten einzuholen. Ich habe das schon des öfteren gemacht und in fast allen Fällen hat er mir recht gegeben. Der Datenschutz bzgl. der Daten der Mitarbeiter wird nach meinem Eindruck in vielen Kommunen noch sehr lax gehandhabt, um es vorsichtig zu formulieren...
Zitieren
#4
Ja, es waren keine geheimen Sachen, eigentlich sind die bekannt, weil ich kein Problem hab, mit meiner Krankheit offen umzugehen. Aber ich möchte doch selbst entscheiden, wer welche Mail von mir bekommt.

Vom Datenschutzbeauftragten bekam ich den Tip, sowas zunächst mit dem Personalrat zu besprechen. Was soll das? Der kann mir zu meiner Frage auch nichts sagen.

Ist ja jetzt eh zu spät und ich werde künftig nur noch mit einem dicken Vermerk etwas an die entsprechenden Personen schicken. Ich und meine Kollegin sind der Meinung, er hätte, falls das so richtig ist, mir das einfach vorab mitteilen müssen!

Es wird alles sehr lax gehandhabt. Jetzt eine neu gestaltete Internetseite mit den Kontaktdaten. Und dann kommt eine Mail vom Personalrat, dass das von den FB Leitern mit den Mitarbeitern besprochen worden sei. Mit mir, bzw. und hat keiner was besprochen. Aber das ist ein anderes Thema.

Danke für den Kommentar!
Zitieren
#5
Der "Tipp" des Datenschutzbeauftragten ist ein Witz. Er muss sich doch auf Deine Anfrage klar Stellung nehmen, ob dies datenschutzrechtlich in Ordnung ist oder nicht. Job verfehlt.
Zitieren
#6
Ja, hat er am Nachmittag dann noch gemacht, da war ich aber nicht mehr da. Seiner Meinung nach ist es aus der DV nicht eindeutig ersichtlich, nach Info einer Personalrätin dürfte das eigentlich gar nicht gemacht werden.

Seitens des Datenschutzbeauftragten wird er wohl darauf angesprochen werden und man wird künftig eine eindeutige Formulierung in der DV haben. Ich kann aus dem Paragraphen, den der Datenschutzbeauftragte mir genannt hat, nicht nur nichts Eindeutiges, sondern vielmehr rein gar nichts entsprechendes rauslesen. Meine Kollegin genausowenig.

Mal schauen, was draus wird!
Zitieren
#7
So, heute habe ich nochmals eine Mail bekommen, mit dem Angebot, die Sache mit mir besprechen zu wollen. Ich könne auch "Zeugen" benennen, z.b. den Datenschutzbeauftragten und Mitglieder der Personalrats. Hab ich gemacht. Mal schauen, was draus wird. Da gab es in letzte Zeit eh einiges, was nicht mit dem Datenschutz vereinbar ist meiner Meinung nach.
Zitieren
#8
Meiner Meinung nach sollte so etwas klar und deutlich formuliert sein, bevor persönliche Emails an 3. weitergeleitet werden. Ansonsten stellt das für mich eher einen Vertrauensbruch im Unternehmen und nicht die moderne Art der Unternehmensführung dar.
Ich hoffe, das persönliche Problem hat sich geklärt!

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Datenschutz
  - Kreise und ihre kreisangehörigen Gemeinden - Informationsrechte und Datenschutz
  - Datenschutz missbraucht ??



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version