Arbeitsplatzbeschreibung - gebt mir Tipps
#1
Hallo Community,

ich habe eine Frage zu meiner Arbeitsplatzbeschreibung. Vielleicht gibt es hier jemanden, der sich bisschen auskennt. Wink
Ich sollte eine neue erhalten mit E9b. Soll aber jetzt doch nur eine E8 oder E9a werden (Sparmaßnahmen).

Unter anderem geht es ja um die bewerteten Tätigkeiten nach selbstständigen Leistungen oder gründliche Kenntnisse etc.
Da ich weiß, dass meine Kollegin auch eine E9b hat (macht das gleiche wie ich) würde ich mich interessieren, was kann ich unternehmen, wenn ich niedriger eingruppiert werde und wie kann ich beweisen, dass ich z.b. nicht nur 1/3 selbständige Leistungen habe, sondern mind. 50% und, dass es Kenntnisse und Fähigkeiten sind, die sich aus der E6-E9a herausheben - Stichwort „Steigerung der Kenntnisse nach Tiefe und Breite“.

Muss ich in diesem Zusammenhang die Arbeitsplatzbeschreibung unterschreiben, wenn ich mit dieser nicht einverstanden bin? Oder kann ich die erstmal unterschreiben und mir dann noch anwaltlichen Rat holen?

Ich würde mich echt um hilfreiche Antworten freuen.
Zitieren
#2
Wie ist denn die bisherige Situation. Sind die Aufgaben schon dauerhaft übertragen?
Du kannst natürlich bei Vorlage der Arbeitsplatzbeschreibung deutlich nachen, dass es lediglich eine Kenntnisnahme eines einseitigen Aktes des Arbeitgebers ist.
Wichtig ist wie aktuell die wahrzunehmenden Aufgaben zu bewerten sind. Wenn diese E9b sind kann der Arbeitgeber nicht einseitig E9a oder E8 übertragen. Wenn es bisher E8 ist kann der Arbeitgeber andere Aufgaben nach E8 übertragen. Das sind dann halt die Aufgaben. Wenn man informell höherwertige Aufgaben wahrnimmt ist es ohne relevanz für die Eingruppierung. Wenn die Arbeitsplatzbeschreibung nicht die tatsächlich erwarteten Aufgaben abdeckt (auch nicht gleichwertig) muss man mit der zuständigen Stelle klären ob man diese Aufgaben machen soll oder nicht.
Zitieren
#3
Die jetzige Situation ist so, dass ich neue Aufgaben erhalten habe ohne eine Änderung vorerst, da ich angelernt werde und die jetzige Stelleninhaberin noch da ist. Allerdings gibt es die Stelle aufgrund des kw Vermerkes zukünftig nicht mehr, sodass meine Arbeitsplatzbeschreibung komplett angepasst werden soll und auch muss.
Unterm Strich werden es aber die gleichen Aufgaben werden bzw. wird das so umgeschrieben dass für mich < als 9b raus kommt.
Finde es halt unfair und so eine richtige Handhabe hat man halt auch nicht....
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA ERSTELLEN!

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Von E13-2 auf E14-1 - Tipps?
  - Arbeitsplatzbeschreibung Sachbearbeiter Bußgeldstelle
  - Arbeitsplatzbeschreibung Intensivvermittler (Integrationsvermittler) im Jobcenter

NEUE FRAGE STELLEN!
--






Kredite für den Öffentlichen Dienst / Beamtendarlehen


Home Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, TV-V, TV-N, Besoldungsgruppen Beamte Stellen: www.stellenanzeigen.de RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version