Antrag auf Höhergruppierung von 9a in 9b TVÖD-VKA
#1
Hallo liebe Forums-Gemeinde, S10347 ,
ich, wie viele andere wohl auch, versuchen gerade die neue Entgeldverordnung zum TVÖD zu verstehen.

Ich habe die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und wurde von der kleinen 9er Stufe in die 9a übergeleitet.
Ich befinde mich also gerade in der EG 9a, Stufe 3 und würde dieses Jahr im Oktober 2017 die Stufe 4 erreichen.
Mittlerweile hätte ich auch meine 20 Jahre Berufserfahrung, könnte also auch in die 9b ohne AL II kommen (dies war zumindest der Grund des Arbeitgebers, warum ich nur die kleine 9er erhalten habe)! 

Nun zu meiner Frage:
Wenn ich nun einen Antrag auf Höhergruppierung auf die 9b stelle, bleibt mein Gehalt ein und das Selbe da es erst bei den höheren Stufen Auswirkungen auf das Gehalt hat.

Gibt es hier eine Ausnahme, nicht wieder 3 Jahre auf die Stufe 4 warten zu müssen?

Zitieren
#2
Nein gibt es nicht.
Bei allen Anträgen die aufgrund der neuen EGO erfolgen wird § 17 Abs. 4 alte Fassung angewandt.

Die Frage die sich mir stellen würde ist  wie deine Stelle nach BAT bewertet ist.
Vielleicht hast du ja keine Höhergruppierung aufgrund der neuen EGO sondern bekommst eine tarifliche Richtigstellung deiner Eingruppierung. Soll heißen du warst evtl. schon falsch in der kleinen EG 9.
Zitieren
#3
...oder anders ausgedrückt: es reicht nicht aus, "nur" die 20 Jahre Berufserfahrung zu haben, sondern mann muss natürlich auch 9b-Tätigkeiten ausüben....
Zitieren
#4
Hallo,
ich versuche gerade von der 9a in die 10 oder mindestens in die 9c zu wechseln/zu beantragen. Ich habe einen Bachelorabschluss und führe ein Team mit noch 4 Angestellten. Berufserfahrung habe ich genauso wie Fachkenntnisse, Selbstständiges Arbeiten ist gegeben. Ich arbeite in einer Verwaltung und verstehe noch nicht den Unterschied zwischen 9b und Entgeltgruppe 10 bzw. 9c?
Zitieren
#5
9a = gründliche, vielseitige Fachkenntnisse und mind. 50% selbstständige Leistungen
9b = Beschäftigte mit Hochschulausbildung und dementsprechende Tätigkeit oder gründliche, umfassende und selbstständige
        Leistungen
9c = Tätigkeit hebt sich aus der EG 9b durch besonders verantwortungsvoll heraus
10 = hebt sich aus der EG 9c durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung heraus

Welche Entgeltgruppe bei dir zutrifft wird hier niemand beurteilen können.
Zitieren
#6
Danke!

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Entgeltordnung TVöD VKA
  - Höhergruppierung in die EG 9c nach neuer Entgeltordnung
  - Überleitung BAT in TVÖD - ohne Tarifvertrag - nur Anlehnung



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version