verwaltungsfachangestellte-nach der ausbildung arbeitslos?
#1
hallo,
ich überlege mich für einen ausbildungsplatz als verwaltungsfachangestellte bewerben. Nun habe ich aber gehört, dass man nach der ausbildung so gut wie keine arbeitsstelle als verwaltungsfachangestellte findet und ja zum schluss langfristig oder für immer arbeitslos bleibt.
Was sagt ihr dazu? Stimmt das wirklich, dass man als vfa keine arbeit findet, weil sie nicht gesucht und über bedarf ausgebildet werden?

Zitieren
#2
Besteht das Risiko nicht in jedem Beruf ??? Überzeuge die Verwaltung von deiner Leistung und deiner Qualifikation....
Zitieren
#3
die meisten verwaltungen bilden bedarfsgerecht aus, d.h., sie schauen beispielsweise, wie viele leute in drei jahren in rente gehen und stellen dementsprechend die anzahl an azubis ein.

und bestimmt 80% der kommunen bieten ihren ausgelernten azubis zumindest einen befristeten vertrag für ein jahr an, damit man erstmal ein wenig berufserfahrung sammeln kann und sich entsprechend weiterqualifizieren/bewerben kann.

Zitieren
#4
Bei uns (Kreisverwaltung) werden alle Azubis übernommen, wenn sie einen guten Abschluss gemacht haben. Es gehen sehr viele Kollegen in den nächsten Jahren in Rente, so dass ein großer Bedarf da ist. In kleineren Behörden kann es natürlich anders aussehen.
Zitieren
#5
Das kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt regional sehr große Unterschiede. Sinnvoll wäre es, für die angestrebte Verwaltung solche Informationen herauszubekommen, z.B. wieviele erhielten einen Vertrag, wurden diese nur befristet. Es unterscheidet sich je nach Bundesland und Region sehr stark. In meinem Bundesland gibt es für diesen Beruf z.B. kaum Stellenausschreibungen, so das man kaum woanders hinwechseln kann. Wegen der geringen Stellenauswahl würde ich den Beruf auch nicht empfehlen, sondern eher einen Beruf wie Krankenpflege, Erzieherin oder manchen technischen Beruf, weil es da mehr Stellen für ausgeschrieben gibt und man daher leichter wechseln kann.

ich empfehle nur noch Berufe, für die es einen Mangel gibt, das trifft auf die Verwaltungs- und Büroberufe aber nicht zu.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Präsenztest, Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte Ausbildung
  - Materialien Verwaltungsfachangestellte
  - Verwaltungsfachangestellte- Akademikerin, Studium?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version