Winterdienst
#1

Guten Tag,

wie alle Jahre wieder, steht der Winter vor der Tür.
Nun kommt bei unserem Winterdienst noch eine "Busstrecke" hinzu, die seperat gefahren werden muss.

Alle Beschäftigten sind in zwei Gruppen eingeteilt, sobald Gruppe 1 Winterdienst hat, ist jemand aus Gruppe 2 für die Busstrecke zuständig und umgedreht.
Nun komme ich nach meiner Rechnung auf bis zu 26 Tage Arbeit am Stück.

Beispiel:
7 Tage Gruppe 1 / Busstrecke Fahrer Grp 2
7 Tage Gruppe 2 (inklusive Fahrer der Busstrecke) / Busstrecke Fahrer Grp 1
7 Tage Grp 1 / Busstrecke Fahrer Grp 2
7 Tage Grp 2 / Busstrecke Fahrer Grp 1

Ergibt bei mir 7 + 7 +7 + 5 = 26 Tage

Meine bisherige Recherche ergab, das 19 Tage am Stück in Ordnung sind.

Beispiel: https://www.komnet.nrw.de/_sitetools/dialog/4493

Nun würde mich interessieren, wie ihr das ganze seht, bzw wie das bei euch gehandhabt wird oder ob ihr einen Tipp für mich habt.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Schmitt
Zitieren
#2

Geht es um Rufbereitschaft oder tatsächliche Arbeitstage? Nur wenn es dann tatsächlich jeden Tag zum Einsatz kommt wäre es problematisch.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Urlaub, aber Rufbereitschaft für den Winterdienst ? Erlaubt ?
- Anfahrt Winterdienst
- Rufbereitschaft im Winterdienst


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen