Welche Gehaltsklasse kann ich verhandeln? TVöD
#1

Hallo! Ich bin Sozialarbeiterin mit Masterabschluss (staatliche Anerkennung), Berufserfahrung in SPFH, sowie stationäre Jugendeinrichtung, tiergestützte Soziale Arbeit, Leitungserfahrung, Praxisanleiter und habe noch eine kaufmännische Wirtschaftsausbildung. Nun habe ich eine Stelle in der Fachbereichsleitung SPFH mit QM und Projektmanagement in Aussicht. Welche Gehaltsklasse kann ich mit ruhigem Gewissen verhandeln?
Zitieren
#2

In der Fachbereichsleitung oder als Fachbereichsleitung?

Ist es eine Einstellung oder ein Aufgabenwechsel beim aktuellen Arbeitgeber?

Grundsätzlich kann man im TVöD nur die Stufe und nicht die Eingruppierung verhandeln und dies auch nur bei Einstellung. Bei der Eingruppierung ist zwischen einschlägiger Berufserfahrung (entspricht im Kern der bisherigen Tätigkeit insbesondere auch hinsichtlich der Eingruppierung) und förderlicher Berufserfahrung zu unterscheiden.
Bei einschlägiger Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren mindestens Stufe 3. Alles weitere ist Verhandlungssache.

Welche Qualifikation wird in der Ausschreibung gefordert? Es gibt selten Tätigkeiten, für die ein Master tatsächlich erforderlich ist. Wenn nicht, spielt dieser für die Eingruppierung keine Rolle.
Zitieren
#3

Hallo! Vielen Dank für die Antwort.
Ich bin dann die Fachbereichsleiterin. Der Master (Beraten, Leiten Steuern) dient hier dazu dass es speziell auf diese Stelle passt. Alle anderen die jetzt momentan "nur" den Bachelor haben und in ähnlichen Positionen eingestellt werden, müssen noch ein Zusatzstudium oder WB (glaube 2J ) besuchen. Ich habe dies ja aber schon. 
Ich habe in dieser Abteilung schon gearbeitet, könnte jetzt sozusagen aufsteigen. Da muss ich doch prinzipiell auch in der Eingruppierung steigen (habe ja dann auch Personalverantwortung usw.). Über eine weitere Antwort freue ich mich :-)
Zitieren
#4

Ich sehe keinen Vortrag der dafür spricht, dass der Master für die Tätigkeit erforderlich wäre. Damit bewegt man sich weiter in den S-Entgeltgruppen. Spricht wohl für S17 bis S18. Wie ist denn aktuell die Eingruppierung?

Wenn es beim aktuellen Arbeitgeber ist kann man nicht wirklich über die Stufe verhandeln.
Zitieren
#5

Ich würde das Thema gerne noch einmal hervor holen. 

Ich habe ein Vorstellungsgespräch für eine Qualifizierung im Verwaltungslehrgang 1, bin damit quasi Quereinsteiger. 
Ich habe noch keine Kenntnisse im Bereich TVöD-V und war noch nie angestellt bei Bund/Land.

Mich würde es interessieren, welche Möglichkeiten ich beim Einstiegstarif habe nach TVöD.

Ich arbeite ca. seit 10 Jahren in einem Beruf, der für die ausgeschriebene Stelle Vorkenntnisse mitbringt. 

Kann ich es verhandeln ? Wo kann ich einsteigen ? 

Über eine Antwort, wäre ich dankbar.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- TVÖD 8b welche Stufe
- Eingruppierung S2 oder S3 wie kann ich argumentieren
- Kann ich nach Anstellung eine höhere Einstufung beantragen?


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers