Weiterbildung nach der Ausbildung
#1
Hallo,

auch wenn das Thema vllt. schon behandelt wurde, muss ich nochmal nachfragen.
Ich habe eine schulische kaufm. Ausbildung mit Fachabitur abgeschlossen. Mein Fachabitur war leider nicht so toll.

Jetzt möchte ich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolvieren.

Habe ich überhaupt Chancen mich mit einem schlechtem Fachbitur nach der Ausbildung weiter zu qualifizieren?

Schonmal danke für eure Hilfe.

Gruß Chris


Zitieren
#2
Ja natürlich. Beim Angestelltenlehrgang II (was ja die übliche Weiterbildung nach der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist) interessiert sich niemand für Dein Abi-Zeugnis.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Nach der Ausbildung duales Studium?
  - Ausbildung in der Stadtverwaltung
  - Bewerbung für Weiterbildung Fachwirt im ÖD



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version