Vorstellungsgespräch und die Frage nach Urlaub
#1

Hallo zusammen, 

Wie in einem anderen Beitrag ja bereits erwähnt habe ich ja demnächst ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle bei der Verkehrsüberwachung. 

Da mein letztes Vorstellungsgespräch bereits 20 Jahre zurück liegt bin ich am grübeln wann ich was am besten anspreche.

Konkret geht es um die Themen Urlaub und Nebenjob.

Zum Urlaub: Mein Urlaub für Oktober dieses Jahr ist bei meinem jetzigen Arbeitgeber bereits genehmigt und auch schon eine Reise gebucht welche sich leider nicht mehr verschieben lässt.

Zum Nebenjob: Ich würde ja gerne nebenbei Bus fahren, außerdem habe ich noch ein Nebengewerbe welches seit 2017 existiert. Sehr geringer Umfang, im Bereich KFZ Ersatzteilhandel. aber es ist halt vorhanden.

Wann würdet Ihr denn empfehlen diese Themen abzusprechen? Schon während des Vorstellungsgespräches oder besser erst zu einem späteren Zeitpunkt? 

Vielen Dank   Icon_biggrin
Zitieren
#2

Später. 1. Nebenjobs müssen nicht genehmigt sondern nur gemeldet werden. 2. wird die Urlaubsplanung ja in Absprache mit den Kollegen und dem direkten Vorgesetzten gemacht. Das gehört m.E. nicht in ein Vorstellungsgespräch.
Zitieren
#3

Da ggf. zu dem Zeitpunkt noch kein Urlaubsanspruch besteht sollte man es frühzeitig klären. Entweder im Vorstellungsgespräch ansprechen oder bei den Klärungen im Rahmen einer geplanten Einstellung.
Zitieren
#4

Ok, vielen Dank für die Antworten. Am liebsten wäre mir ja eine Einstellung zum 01. November. Dann gäbe es keine Probleme in der Richtung.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Nach Bewerbung andere Stelle angeboten bekommen
- Home Office wegen fehlender Kinderbetreuung nach Elternzeit
- Erholungsurlaub Hauptbeschäftigung vs. Urlaub Minijob


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers