Vorlagen Dienststelle
#1

Hallo zusammen,

wie sehen Eure Beteiligungen der Dienststellen aus? Welche Informationen bekommt ihr bei Neueinstellungen? Wann werdet ihr beteiligt?
Herzliche Grüße
Zitieren
#2

Wir bekommen (meist auch erst nach erfolgter Einstellung) ein Schreiben mit der Bitte um Zustimmung. Manchmal ist jemand vom PR beim Bewerbungsgespräch dabei... Bewerbungsunterlagen sehen wir i.d.R. nicht. Wobei, eine wirkliche Mitbestimmungsmöglichkeit haben wir (SN) eh nicht. Wir sind sicher kein gutes Beispiel für eine vertrauensvolle Mitarbeit, von daher finde ich das Thema auch für uns wirklich interessant und bin auf Antworten gespannt.
Herzliche Grüße
Zitieren
#3

Bei uns, bayerische Kommune, läuft es so ab:
Nach der Bewerbungsfrist erhält der Personalrat einen Bewerberspiegel, sämtliche Bewerbungsunterlagen und wer in die engere Wahl kommt.
In einer Personalratssitzung wird dann beschlossen ob Bedenken gegen einen in die engere Wahl gekommenen Bewerber bestehen. Dann entscheidet je nach Entgeltgruppe der Haupt- und Finanzausschuss oder der Gemeinderat wer eingestellt wird. Dem Personalrat wird mitgeteilt wer eingestellt wird und in welcher Entgeltgruppe und Stufe. Dies wird in einer Sitzung wieder behandelt. Beim Vorstellungsgespräch ist keiner vom Personalrat dabei da unser Personalvertretungsrecht ein Teilnahmerecht nicht hergibt.
Zitieren
#4

Hallo,
da können wir in Niedersachsen ja froh sein. Wir sind auch bei Vorstellungsgesprächen dabei, da dieses schon im LPersVG geregelt wurde.
Wir erhalten volle Einsichtnahme in allen Unterlagen.
Herzliche Grüße aus dem Norden
Zitieren
#5

Hallo,

die Teilnahme in Niedersachsen ist schon toll!

Volle Einsichtsnahme - super!

Und dann im Nachgang die Einstellung mit Eingruppierung? Liegt zur Eingruppierung die Stellenbewertung vor?
Danke für die Antworten!
Zitieren
#6

Hallo,

bei uns (Dienststelle in Thüringen) ist das so:

- die eingehenden Bewerbungen gehen zeitnah auch an den Personalrat
- zu den einzelnen Bewerbern kann der Personalrat Anmerkungen machen und die für ihn geeigneten vorschlagen
- Personalamt und Dienststellenleitung wählen die Bewerber für das Vorstellungsgespräch aus
- gibt es Differenzen zur Einschätzung des Personalrats findet eine Erörterung satt
- ein Personalratsmitglied nimmt an den Auswahlgesprächen teil
- nach den Gesprächen gibt es den Versuch einer Einigung
- danach bekommt der Personalrat die entsprechende Vorlage mit Eingruppierung und Stufenzuordnung (Stellenbewertung liegt vor)
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Analyse der aufgerufenen Webseiten, E-Mails und Telefonate durch Dienststelle
- Ordnung in der Dienststelle nach BPersVG bzw. LPersVG
- Begehung eines Kindergartens - muss Dienststelle vorab informiert werden?


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers