Vorübergehende höherwertige Tätigkeit § 14 TVöD
#1
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe da mal eine Frage, wahrscheinlich wie jeder hier. Icon_mrgreen

Und zwar wurde ich auf eine höherwertige Tätigkeit gesetzt (bis Ende 2022).
Bezahlung von der 5 zur 9a, allerdings finde ich keine genaue Aussage, wie es sich auf die Zeitzuschläge auswirkt.
Da es meiner Meinung nach generell unfair wäre diese nicht zu honorieren.

- ich habe nur erlesen können das diese Zulagen dynamisch sind und man sie generell anpassen könnte. Allerdings möchte mein Arbeitgeber bzw. die Abteilung für Personal etwas schriftliches.


Danke im Voraus Icon_rolleyes

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Schulsekretärinnen - Höhergruppierung oder Bewährungsaufstieg nach TVöD 6
  - Überstunden TVÖD K
  - Eingruppierung TVöD



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version