Vom VfA zu EG 14 oder 15
#11
Zu Beitrag #8: Genial, einfach nur genial! So ist es, man braucht entsprechende Beziehungen!!! Alles andere ist reine Nebensache. Leider ändert sich daran niemals etwas!

Zitieren
#12
netzwerken ist alles!!!
Zitieren
#13
... die wirklich (!) guten Leute haben auch ohne Beziehungen beste Chancen auf höherwertige Posten. Und ich meine hier nicht die "nur" guten Leute, sondern die wirklich (!) guten Leute. Ich kenne in dieser Hinsicht einige Personen, die sich nicht wg. Beziehungen sondern auf Grund ihrer wirklich (!) guten Leistungen hochgearbeitet haben. Ich behaupte: gute Beziehungen sind wichtig, aber wirklich (!) gute Leistungen noch viel wichtiger! Mitnichten sind Beziehungen alles.
Zitieren
#14
die wirklich (!!!!) guten gehen in die freie wirtschaft. die sind schlau genug, nicht im öd zu bleiben...
Zitieren
#15
ich kann meinem vorredner nur zustimmen.

gute leute gehen dahin, wo sie nicht nur gefordert - sondern auch gefördert werden.
wo man eine gute bezahlung (wenigstens eine, womit man eine familie ernähren kann) erhält und gute aufstiegschancen hat.

im öd gibts sowas nicht.

Zitieren
#16
(06.05.2012, 12:00)Gast schrieb: die wirklich (!!!!) guten gehen in die freie wirtschaft. die sind schlau genug, nicht im öd zu bleiben...

...die wirklich (!!!) guten Leute sind hier im "taschentuchformat" unterwegsIcon_wink
Zitieren
#17
solche Aufsteige gibt es so gut wie NIE!

ich kenn nur eine Person -- VFA E 6 --- dann studiert = Biologie, Schwerpunkt Mikrobiologie --- Bachelor und Master

dann beworben auf eine Laborstelle im höheren Dienst.

aber selten, dauert ewig lange --- besser ist, wenn man gleich einen vernünftigen Beruf lernt, also gleich studieren.

bei meinen Nichten und falls ich mal Kinder haben sollte, wird es nur einen Weg geben:

gleich Abitur
gleich Studium

das andere kann man sich sparen - frist nur Zeit weg. Bis man dann was gefunden hat, hat man ordentlich Geld verloren.

ich seh immer als positives Bsp. meinen Bruder:

gleich Abitur
gleich für den gehobenen Dienst beworben (was soll das herumgeeiere im mittleren?)
jetzt A12 -- irgendwann wohl noch höher.

jeder der Umwege geht z.B. erst mittlere Laufbahn macht, erst Ausbildung etc.... verschwendet viel Geld.

und der AII ist teilweise als Aufstieg ja lächerlich von den Karriereaussichten her -- ich kenn einen, der hat noch 5 Jahre oder so im mittleren Dienst herumgekrebst. Vergiss es!
Zitieren
#18
(14.01.2013, 16:55)Gast schrieb: solche Aufsteige gibt es so gut wie NIE!

ich kenn nur eine Person -- VFA E 6 --- dann studiert = Biologie, Schwerpunkt Mikrobiologie --- Bachelor und Master

dann beworben auf eine Laborstelle im höheren Dienst.

aber selten, dauert ewig lange --- besser ist, wenn man gleich einen vernünftigen Beruf lernt, also gleich studieren.

bei meinen Nichten und falls ich mal Kinder haben sollte, wird es nur einen Weg geben:

gleich Abitur
gleich Studium

das andere kann man sich sparen - frist nur Zeit weg. Bis man dann was gefunden hat, hat man ordentlich Geld verloren.

ich seh immer als positives Bsp. meinen Bruder:

gleich Abitur
gleich für den gehobenen Dienst beworben (was soll das herumgeeiere im mittleren?)
jetzt A12 -- irgendwann wohl noch höher.

jeder der Umwege geht z.B. erst mittlere Laufbahn macht, erst Ausbildung etc.... verschwendet viel Geld.

und der AII ist teilweise als Aufstieg ja lächerlich von den Karriereaussichten her -- ich kenn einen, der hat noch 5 Jahre oder so im mittleren Dienst herumgekrebst. Vergiss es!




Tja, wenn man das halt immer auch in jüngeren Jahren gleich wüsste und auch machen würde...
Aber meistens hat man halt als 16-24 Jährige/r auch andere Interesensschwerpunkte als lernen, studieren, sich zu sehr um die Zukunft Gedanken zu machen....etc...
Oder man ist einfach unentschlossen wie man sich beruflich entwickeln möchte oder hat halt einfach wie man so schön sagt: keinen Plan was mal wird...

Ich sehe (jetzt) das genauso wie du und ich werde auch auf meine evlt. Kinder mal einwirken folgenden Gang einzuschlagen, wenn es ihnen lerntechnisch möglilch ist:

Abi
Studieren
(evlt. Dr...)
Guter Job...

Aber wie unsere Eltern schon sagten, mit den Jahren wird man schlauer und reifer und man würde immer vieles anders machen als Früher...Smile

AL2, Fortbildungen, Aufstiege vom Mittleren in Gehobenen sind halt für die Leute (auch ich) wo oben stehendes früher noch nicht erkannt haben...Icon_wink
Zitieren
#19
...um es mal mit den Worten unseres "Taschentuchexperten" zu sagen:

" die wirklich (!!!) Guten (!!!) hält nix auf"...und von nix abIcon_razz
Zitieren
#20
immer dieses Geschwafel über Beziehungen.... Es ist wie es Taschentuch schon sagt...

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Besoldung oder Eingruppierung Finanzwirt
  - Duales Studium oder Ausbildung
  - Nach welchen Kriterien LandesbesG oder TVöD?

THEMA ERSTELLEN
--







Netzwerk Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland - Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, Besoldungsgruppen Beamte RSS Berufe Links Hilfe Stellenanzeigen: www.stellenanzeigen.de Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version