Vollstreckung Innendienst
#1

Hallo zusammen, ich arbeite seit diesem Jahr als Sachbearbeiterin der Vollstreckung im Innendienst und habe ehrlich gesagt mehr Eigenverantwortung erwartet. Kein Schreiben darf durch den Sachbearbeiter unterzeichnet werden (keine Ratenzahlung, kein Schreiben an die Schuldnerberatung). Auch das Siegeln von Pfändungs- und Einziehungsverfügungen darf nicht durchgeführt werden. Alles aber wirklich alles läuft über den Tisch der Kassenleitung. Ich finde das sehr befremdlich und frage mich, wo bleibt da die Sachbearbeitung. 

Ist das bei euch ähnlich? 

Vielen Dank für eure Rückmeldungen und ein schönes Wochenende
Zitieren
#2

Hi,
da will jemand auf sicher gehen u. die Eingruppierung niedrig halten...
Habe in Eigenverantwortung auch alles selbst unterschrieben für EG 6...das aber nicht lange mitgemacht u. nun kriegen unsere SB alle die 9a, weil keiner es mehr für 6 machen wollte. Also wo bist Du eingruppiert?
Zitieren
#3

Hallo Gast, also an der Eingruppierung kann es nicht liegen. Ich bekomme die 9a...
Zitieren
#4

na, Gratuliere, dann bist du überbezahlt! Würd ich dann einfach so hinnehmen...trägst ja keine Verantwortung...ist doch gut, kannst dich immer rausreden wenn was schief geht od. geklagt wird.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Eingruppierung Vollstreckung
- Sachbearbeiter Vollstreckung


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen