Antworten

Verzicht auf Beförderung wegen Elternzeit?
#1

Hallo,

ich bin Kommunalbeamte bei einem Landratsamt in BW und derzeit in A 8. Am 19.01.2020 ist wenn alles gut geht der voraussichtliche Geburtstermin. Ich habe im April 2019 Antrag auf Beförderung gestellt, der so wies aussieht auch durchgeht und ich voraussichtlich zum 01.01.2020 in A 9 befördert werde. Davon hätte ich ja aber dann lediglich noch ein paar Tage im Januar etwas davon...Würde es Sinn machen, den Antrag auf Beförderung zurückzuziehen? Bzw. ist das überhaupt möglich? Da ja bis A 8 die Beiträge zur privaten Krankenkasse übernommen werden. A 9 eben nicht mehr, da gibt es ja lediglich einen Zuschuss. A 9 ist auch mein Endamt. 2 Jahre werde ich dann auf jedenfall Elternzeit nehmen. Was würdet ihr tun? Die Personalstelle kann ich noch nicht hierzu befragen, da ich die Schwangerschaft auch noch nicht mitgeteilt habe...

Zitieren
#2

Ich würde auf jeden Fall die Beförderung annehmen. Wer weiß, was nach der Elternzeit passiert?
Zitieren
#3

Ein Riesenradsprung ist das ja nicht von A 8 Stufe 5 zu A 9, da entspricht A 9 Kommune gerade mal A 8 Land... Und wenn während der Elternzeit erneut eine Schwangerschaft eintritt/

Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Besoldung niedriger als Stellenberwertung - Beförderung
- In Abschlussprüfung: Gesetzestext wegen Einträgen eingezogen
- Sonderurlaub wegen Sterbefall - Krankheit


NEUES Thema schreiben

 Frage stellen
Flowers