Verstoß gegen eine Dienstvereinbarung
#1
Hallo Leute,

ich benötige Eure Meinung und Kenntnisse zu folgendem Problem:
Wir verfügen seit 2004 über eine Zugangs- und Zeiterfassung auf elektronischem Wege. Gleichzeitig wurde in 5jähriger Arbeit eine DV dazu erarbeitet. Wir haben sogenannte dezentrale Zeiterfasser, die kleinere Eingabe- und Korrekturarbeiten machen. Diese haben laut DV nur diese Rechte. Vorgesetzte dürfen nicht Einblick haben. Nach jedem Monat wird ein Datenblatt ausgedruckt und jeder MA erhält seines. Diese Datenblätter müssen eine bestimmte Zeit aufgehoben werden für eventuelle Verdachts- bzw. Kontrollfälle durch die Vorgesetzten. Jetzt hat ein Vorgesetzer scheinbar nur über Kontrolle der Arbeitszeit die Führung in seinem Bereich. Das große Problem: Gegen alle Richtlinien in der DV haben Vorgesetzter und Dezentraler gegenüber einem Personalratsmitglied verstoßen und es wird nicht durch die Leitung geändert. Sie versuchen alles auf eine persönliche Ebene zwischen dem PR Mitglied und dem Vorgesetzten zu heben. Der Datenschützer hat bereits eine Empfehlung ausgegeben, der der PR mit Beschluss gefolgt ist. Das scheint aber alles vollig egal zu sein. Was kann der PR jetzt noch tun?
Gebt mir doch einfach ein paar Anregungen.

Gruß
Mumie

Zitieren
#2
Hi Kollege! In dem Falle ist es wohl angebracht, alle Register zu ziehen. Man könnte da ganz schön für Wirbel sorgen, indem man die Angelegenheit gegenüber dem Datenschutzbeauftragten des jeweiligen Landes offen legt. Abdruck des Schreibens natürlich gleichzeitig an die Gewerkschaften und zum Verwaltungsgericht, einfach mal so, lediglich zur Kenntnisnahme. Ich wette, dann kommt Bewegung in die Geschichte und "Sachverhalte-Wegschlummerer" dürften urplötzlich hellwach werden. Glück auf:-) Haegar
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Übergang in eine andere Behörde
  - Misstrauen gegen Personalratsmitglied
  - Dienstvereinbarung und Dienstanweisung zu einer Sache



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version