Versetzung wegen Krankheit auf Stelle, die nicht der Eingruppierung entspricht
#1
D020
Hallo zusammen,
bin hier neu, brauche aber dringend einen Rat. Ich bin seit fast sieben Jahren Angestellte in einer Kommune als Sachbearbeiterin. War auch zwei Jahre bei der ARGE. Aufgrund eines Burn-Out-Syndroms nahm ich an einer REHA teil, dort stellte man auch noch fest, dass ich an Arthrose in den Hüftgelenken leide. Ich ließ mich operieren, fiel ein Jahr insgesamt aus. In dieser Zeit versetzte man mich einfach auf eine sog. Springerstelle und besetzte die Stelle in der ARGE neu.
Als ich wieder arbeiten konnte, gab man mir eine Stelle an der Telefonzentrale, die unter meiner tariflichen Eingruppierung liegt, mit dem Hinweis auf die Wiedereingliederung und dass ich mich später auf eine andere Stelle ja bewerben könne. Natürlich funktionierte das nicht. Ich habe mich an VERDI gewandt, mit dieser Hilfe konnte man mir plötzlich wieder eine andere Stelle meiner Eingruppierung anbieten, die ich seit Oktober 2009 inne habe. Leider wurde ich wieder krank und musste in diesem Jahr zwei mal operiert werden, so dass ich seit März fehlte. Im Mai versetzte man mich wieder ohne Rücksprache einfach auf eine Springerstelle und jetzt wollte man mich wieder auf die Telefonstelle setzen. Ich kann mich zur Zeit nur dadurch wehren, dass ich einen Hörsturz hatte und die Ärztin mich weiter krankschreibt.
Was kann ich tun, um mich vor dieser Versetzung zu schützen?
Ich empfinde es auch als absolut degradierend, was nicht gerade zu meiner Gesundung beiträgt. Ach ja, ich bin schwerbehindert 50 %.
Hat jemand eine Idee??
Liebe Grüße
Défi

Zitieren
#2
014014Défi

So genau kann ich dir eigentlich nicht helfen, außer dass ich die Umsetzungen für fragwürdig halte.

Wende dich doch mal an deinen Personalrat und die Schwerbehindertenvertretung. Die können dir bestimmt weiter helfen.

MkG Strabahner
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Eingruppierung von EG 6 nach EG 8
  - Höhergruppierung wegen fehlendem Studium abgelehnt
  - Eingruppierung



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de