Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand???
#1
Hallo!

Ich bin Vollzugsbeamter des Landes Baden-Würrtemberg.
Diesen Beruf habe ich nun fast 13 Jahre ausgeübt.
Leider komme ich nun psychisch nicht mehr mit dem Beruf zurecht.

Ich habe ach das Alkohol trinken angefangen, da ich persönliche Probleme mit der Arbeit bekommen habe.

Ich war vor kurzem bei einem Amtsarzt, dieser hat mir auch bestätigt, das ich ein Alkoholproblem habe.

Nach dem ich nochmal zur Blutabnahme einbestellt wurde, waren die Werte allerdings wieder normal.

Dieses lag aber daran, das ich im Moment nicht arbeite> Krankschreibung vom Amtsarzt.

Jetzt hat der Amtsarzt einen Bericht geschrieben, an meine zuständige Dienststelle, in dem er mitgeteilt hatte, das ich nicht mehr dienstfähig bin, für den Vollzugsdienst, aber das eine Pensionierung auch nicht in betracht kommt.

Was passiert denn nun mit mir???????
Kann mir jemand helfen????

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand, nach Krankenstand
  - Versetzung Finanzbeamter vom Finanzamt in Kommunalverwaltung - Baden-Württemberg
  - Versetzung von Stadt zu Gemeinde



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version