Verbeamtung mit Autoimmunerkrankung Hashimoto
#1
Hallo Zusammen,
bei mir wurde Hashimoto diagnostiziert. (Autoimmun-Erkrankung)
Jetzt stellt sich mir die Frage, steht die Krankheit einer Verbeamtung entgegen?
Im Internet habe ich bisher gelesen, dass es ein Ausschlussgrund für die Polizei sei.
Wie sieht es jedoch generell mit dem öffentlichen Dienst aus? zB Finanzamt, Lehrer?

Vllt kennt sich jemand von euch damit aus,
ich freue mich über Antworten.

Lg

Zitieren
#2
Moin,

es gibt keine Liste, nach der sich eine Verbeamtung verbietet oder sie möglich ist. Die jüngste Rechtsprechung hat noch einmal hervorgehoben, dass in der Diagnose und Prognose auf den Einzelfall abzustellen ist. Auch bei einer Chronischen Erkrankung ist eine Verbeamtung möglich. Selbst ein Arzt würde dies aber nicht in einem Forum machen.

Grüße
1887
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Verbeamtung auf Probe
  - Verbeamtung: PKV-Wechsel, Stufen, Pflegezeiten
  - Keine Verbeamtung nach Krebs - unmenschlich oder richtig ?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version