Umsetzung in anderes Sachgebiet
#1
Hallo,
ich würde nach meiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen und seitdem in Abteilung A tätig.
Nun soll umstrukturiert werden und ich die Abteilung wechseln. Ist es möglich, dass ich gegen meinen Willen bzw. ohne Zustimmung als „einfacher Angestellter“ in eine andere Abteilung umgesetzt werde? In meinem Arbeitsvertrag ist übrigens nicht festgehalten in welcher Abteilung ich eingesetzt bin.

Mit der Hoffnung auf schnelle Antwort

Vielen dank und Gruß

Johannes

Zitieren
#2
Moin,

die Konkretisierung der geschuldeten Arbeitsleistung ist, soweit sie nicht bereits im Arbeitsvertrag geregelt ist, Teil des Direktionsrechtes des Arbeitgebers. Abhängig vom Bundesland kann bei einer Umsetzung gegen den Willen die Mitbestimmung des Personalrates ausgelöst werden.

VG 1887
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Innerbetriebliche Umsetzung
  - Umsetzung wegen Krankheit
  - Rückgruppierung nach Umsetzung auf anderen Arbeitsplatz ?



--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Facebook Twitter RSS Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version