Umfrage Home-Office
#1

Hallo an alle!

ich suche im Rahmen meiner Bacherlorarbeit zum Thema "Home-Office in der öffentlichen Verwaltung: Rechtliche Möglichkeiten und Auswirkungen auf Mitarbeiter" noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine anonyme Online-Befragung (Umfang ca. 10-15 Minuten).

Zielgruppe dieser Befragung sind Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung, die keine Führungspositionen haben und teilweise oder dauerhaft von zuhause aus arbeiten. 

Zur Umfrage gelangen Sie über folgenden Link: https://nataliezenkov.limesurvey.net/488362?lang=de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Mithilfe.

Viele Grüße
Zitieren
#2

Bei der Auswertung der Antworten zu der Frage "Ich habe schon mal aus dem Home-Office gearbeitet, obwohl ich krank war" ist zu beachten, dass "krank" nicht deckungsgleich mit "arbeitsunfähig" ist. Es gibt verschiedene Erkrankungen die nicht mit einer Arbeitsunfähigkeit verbunden sind. Aus den Antworten lässt sich also nicht ableiten, ab jemand mit leichten Heuschnupfen gearbeitet hat oder trotz Arbeitsunfähigkeit.
Zitieren
#3

Danke für den Hinweis!
Zitieren
#4

Ich habe einmal an der Umfrage teilgenommen, obwohl ich kein Home-Office, sondern an der Telearbeit (alternierend) teilnehme.
Das sind per lege ja zwei verschiedene Paar Schuhe.
Telearbeit umfasst feste Regelungen, unter denen der Arbeitgeber Bildschirmarbeitsplätze in meinem Privatbereich einrichten muss. Ferner betrifft es die Arbeitszeit, Büroeinrichtung (Stichwort: Ergonomie), Arbeitsmittel und Kommunikationseinrichtungen. Nicht zugessen, den Datenschutz und den Versicherungsschutz. Alles festgehalten im Arbeitsvertrag oder einer Vereinbarung.
Für den Begriff "Home-Office" gibt es keine gesetzliche Definition. Gemeinsam ist beiden Formen nur, das ich nicht in meiner Dienststelle arbeite. Die ArbStättV gilt bei Home-Office nicht.

In diesem Sinne
Zitieren
#5

Dafür, dass das anonym ist, wird aber viel abgefragt an persönlichen Daten.
Zitieren
#6

Anonym ist eine Umfrage, wenn keine Rückschlüsse auf die Identität des Teilnehmenden möglich ist. Außer demographischen Daten, die üblich sind bei einer Umfrage, werden keine persönlichen Daten abgefragt, sodass vollkommene Anonymität gewährleistet ist.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Umfrage zum Thema dienende Führung in der öffentlichen Verwaltung
- Hilfe bei Studienarbeit //hier: Umfrage
- Umfrage Mobbing und Mitarbeiterführung usw. im ÖD


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers