TV-N Bayern - Zulagenkürzungen
#1
Hallo, ich bin neu hier und bitte euch, eure Erfahrungen zu folgendem mitzuteilen:
Anwendung des TV-N Bayern § 23 Abs. 11 und § 23 Abs. 12
Mein Arbeitgeber wendet diese Vorschriften folgendermaßen an:
Er addiert meine einzelnen Krankheitstage im Zeitraum 01.07.2004 bis 30.06.2007 auf. Da dies zusammengerechnet mehr als 26 Wochen sind zahlt er die persönliche Besitzstandszulage für den Einmannfahrerzuschlag und den Mindestsicherungsbetrag für den Fahrdienstzuschlag ab 01.07.2007 nicht mehr. Das ist eine monatliche Einkommensminderung von 506,--€.Sad
Wie verhalten sich eure kommunalen Arbeitgeber diesbezüglich?
Viele Grüße vom Stadtbus.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - AL II Bayern
  - Ballungsraumzulage Bayern Tvöd 2014 fällt weg ???
  - AL II in Bayern - BVS



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version