Streik
#1
Hallo!

In Bezug auf die anstehenden TV-L-Tarifverhandlungen bereiten die Gewerkschaften ihre Mitglieder schon vorab auf Warnstreiks vor und werben in unserer Einrichtung um Teilnahme. Zwei unserer Personalräte sind Mitglied bei ver.di, die Meinungen im PR und unter den Beschäftigten sind unterschiedlich. Wie verhält sich der PR bei einem Streik-Aufruf bzw. wo liegen hier seine Aufgaben?

Danke!

Zitieren
#2
Moin,

zu Personalräten und Streiks gibt es viele Unterlagen im Netz. Als Personalrat sollte man aufgrund der Neutralitätspflicht tunlichst darauf verzichten zum Streik aufzurufen oder Tarifforderungen mit Personalrat überschreiben. Über die Tarifverhandlungen kann man dennoch berichten und es besteht auch kein Verbot an Streikmaßnahmen teilzunehmen.

Grüße
1887
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version