Rekordwert: Gemeinde Bönen plant Anhebung der Grundsteuer B auf 960 Prozent
#1
Die Gemeinde Bönen (NRW) plant im Rahmen eines Sanierungsplans, den Hebesatz der Grundsteuer B bis 2017 auf 960 Prozent zu erhöhen. Dieser Steuersatz würde nach Feststellung des Westfälischen Anzeigers einen neuen deutschen Höchststeuersatz darstellen.

Zum Vergleich: Im Jahr 2010 betrug der durchschnittliche Hebesatz der Kommunen in Deutschland 410 %.

Link: http://www.wa.de/nachrichten/kreis-unna/...93627.html

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Gemeinde baut mit EU-Zuschüssen ein Kino



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version