Referendariat - amtsärztliche Untersuchung
#1
Hallo,
Ok - nun wirds ernst. Gestern kam ein Umschlag mit verschiedenen Formularen und Fragebögen. Außerdem die Aufforderung, verschiedene beglaubigte Kopien einzureichen, ein polizeiliches Führungszeugnis zu beantragen und einen Termin beim Amtsarzt zu machen. Die meisten Dinge sind selbsterklärend, aber zwei Fragen habe ich jetzt schon:

1. Auf einigen Fragebögen soll ich die Dienststelle eintragen. Was schreibe ich dort hin? Ich weiß bisher nur, dass mein Ref am 1.10. in Niedersachsen beginnt, aber nicht, wo ich eingesetzt werde.

2. Ich soll die genaue Dauer meines Studiums angeben. In Form einer beglaubigten Fotokopie. Erstimmatrikulationsbescheinigung und Prüfungszeugnis reichen NICHT aus. Was genau ist da gefordert?

Vielen Dank schonmal,

Caro

Zitieren
#2
Ich habe nun gestern meine Untersuchung beim Amtsarzt gehabt. Diese hat bei einem Gesundheitsamt in NRW stattgefunden. Ich hätte nicht gedacht, dass die Untersuchung so umfangreich sein würde. Mit dem Termin kam per Post auch ein Anamnesebogen vorab, den ich ausfüllen musste. Waren insbesondere Fragen zu Vorerkrankungen und zu familiären Erkrankungen.

Heute musste ich mich dann bis auf die Unterwäsche ausziehen, wurde gewogen und gemessen. Anschließend wurde alles mögliche abgetastet: Stirnhöhlen, Nasennebenhöhlen, Kiefer, Lymphknoten, Schilddrüse, Bauch, Rücken...anschließend wurde der Darm abgehört und ich musste auf den Zehenspitzen stehen und auf den Hacken laufen. Dann musste ich mit geschlossenen Augen die Arme ausstrecken - und (mit offenen Augen) mit gestrecken Knien die Fußspitzen berühren. 3 Röhrchen Blut wurden abgenommen und dann habe ich noch Seh- und Hörtest gemacht und eine Urinprobe abgegeben.

Bisher war alles o.K. und ich warte nun auf die Ergebnisse von Blut- und Urinprobe...es bleibt spannend...
Zitieren
#3
Danke für die Infos, Alice79 ! Sehr interessant.
Zitieren
#4
...da wird wahrscheinlich eine Studienbescheinigung der Hochschule gefordert...

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Ärztliche Untersuchung vor Einstellung im Öffentlichen Dienst?



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version