Qualifikation E8 / 9a TVÖD VKA
#1

Hallo zusammen,

ich habe mich durch viele viele Seiten gelesen, werde aber nicht abschließend schlau.

Fachbeispiel:
Arbeitnehmer ist 60 Jahre alt, verfügt über eine abgeschlossene Ausbildung und hat nach Handwerksordnung Altgesellenregelung den Meister anerkannt.
Der AN arbeitet seit über 30 Jahren beim AG.
Jetzt geht es um die Einstufung seiner neuen Tätigkeit, die die Qualitätskriterien der 9a erfüllt (ist gesetzt). Laut AG kann die E9 nicht gegeben werden, da die Meister Ausbildung  Voraussetzung sei und die Altgesellenregelung dies nicht erfüllt.

Nun zur Frage:

Ist eine "richtige" Meisterausbildung Voraussetzung für die 9a oder kann die Einstufung nach 9a gewährt werden, wenn die Tätigkeit der 9a entspricht. Ich finde nirgends die gesetzliche Voraussetzung des Meisters für die 9a.
Zitieren
#2

Nach welchem Abschnitt der Entgeltordnung ist die Tätigkeit denn eingruppiert? Wenn nicht bekannt hilft auch eine grobe Beschreibung der Tätigkeit.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Corona Sonderzahlung vs. TVöD Anlehnung
- TVöD-IT - Sprung von 9b nach 11
- Kündigungsfrist Arbeitnehmer TVöD


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen