Antworten

Personalratssitzung
#1

Hallo,

darf man eine/n Kollegen/in über das Ergebnis einer Personalratssitzung informieren, wenn es ihn selbst betrifft?

Viele Grüße

Zitieren
#2

Hallo,
meines Erachtens ja.
Du darfst deinem Kollegen nicht sagen was gesprochen und wie abgestimmt wurde.
Eine allgemeine Aussage, wie z.B. wir haben deiner Höhergruppierung zugestimmt, ist in Ordnung. Oder wenn ihr was bei der Dienststelle durchgesetzt habt für einen Kollegen. Dient ja auch zu Werbezwecken für den PR. ;-)
Schwierig wird es, wenn eine fristlose Entlassung ansteht. Dann bist du ja der, der die schlechte Nachricht überbringt. Da war ich mir auch immer nicht sicher. Auf einem Seminar für PRV wurde uns aber mitgeteilt, dass wir das Recht haben uns beim Kollegen über die Gründe zu informieren.

Gruß
Zitieren
#3

Genauso sehe ich es auch. Es kommt halt darauf an, um war es geht. Klar jedoch ist, über das Abstimmungsverhalten der anderen PR-Mitglieder (i.d.R. erfolgt die Abstimmung per Akklamation) muss logo Stillschweigen gewahrt werden. Gruß: Haegar

Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.

Möglicherweise verwandte Themen…
- Einladung Personalratssitzung
- Personalratssitzung - Wie funktionierts
- Personalratssitzung wurde vom Vorsitzenden abgesagt



Flowers