Personalrat zweifelt Aufgabenbeschreibung an
#1

Sehr geehrte Forenbesucher,

Unser Personalratsvorsitzender zweifelt immer wieder mal die von Vorgesetzten und Mitarbeitern erstellten und unterschriebenen Arbeitsplatzbeschreibungen an. Konkret geht es um die Art der Tätigkeit (Arbeitsvorgänge) und die Zeitanteile. 

Steht ihm das zu? Dies ist doch eigentlich nicht seine Aufgabe und er kann das doch selber nicht beurteilen. Vielen Dank für einen Meinungsaustausch.
Zitieren
#2

Ich denk mal er schießt da übers Ziel hinaus. Es ist nicht seine Aufgabe das zu hinterfragen. Noch dazu wenn es positive Folgen für das Personal hat.
Ich mach es sogar so, dass ich Kollegen darauf hinweise wenn sie bei bestimmten Zeitanteilen knapp unter der nächsten Entgeltgruppe liegen.
Sie sollen mal in den nächsten Monaten prüfen ob die maßgeblichen Zeitanteile nicht doch etwas höher sind.   K070g
Zitieren
#3

Die Zeitanteile definiert der Arbeitgeber wie auch die Aufgaben die übertragen werden sollen. Dort hat der Personalrat im Kern keine Handlungsmöglichkeiten. Soweit die Arbeitsvorgänge falsch gebildet werden berührt dies die Eingruppierung. Dies ist im Zugriff des Personalrates.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Personalrat Gemeindeverwaltung
- Gründung Personalrat
- Mitarbeitergespräch/ Personalrat/Bayern


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen