Ordnung in der Dienststelle nach BPersVG bzw. LPersVG
#1
Hallo Kolleginnen und Kollegen

In unserer Dienststelle werden 3 Arten von Arbeitszeitkonten für jeden Beschäftigten geführt. 1. Arbeitszeitkonto (Azk), 2. Kurzzeitkonto (Kzk) und 3. Langzeitkonto (Lzk). Meine Frage bezieht sich zum Kurzzeitkonto. Dies ist ein MA-Konto. Hier werden z.B. Mehrleistungen, umgewandelte Zeitgutschriften u.ä. gutgeschrieben. Zeitentnahmen können in ganzen (freien-) Tagen genommen werden.
Wir haben 2 Betriebsbereiche. Die bisherige Regelung war so, dass pro Arbeitstag aus jedem Betriebsbereich 2 MA Frei aus Kurzzeitkonto nehmen konnten. Nun hat die Leitung der DS diese Regelung einseitig gekippt. Jetzt dürfen nur noch jeweils 1 MA auf jeden Betriebsbereich in Frei aus Kzk.nehmen.
Ich glaube, dass die DS hier ein Mitbestimmungsverfahren wegen einer "Regelung der Ordnung in der Dienststelle" hätte einleiten müssen.
Gibt es hier sachdienliche Hinweise ob ja oder nein?

MfG von RR. aus B. an der S.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Freistellung nach § 42 LPVG NW auf Sitzungstage anzurechnen?
  - Personalrat und 450€-Kräfte nach § 8 SGB IV
  - Wiedereingliederung nach Krankheit



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version