Neueinstellungen
#1
Liebe Lesende,

im Öffentlichen Dienst müssen neue Mitarbeiter ein Führungszeugnis vorlegen, und sich ärztlich untersuchen lassen. Ist es im Öffentlichen Dienst auch überall so, dass neue Mitarbeiter das Originalzeugnis ihres letzten Arbeitgebers vorlegen müssen ?

Gruß
Berghofer

Zitieren
#2
Was hast Du denn eingereicht? Eine einfache Kopie? Viele Arbeitgeber wollen zumindest beglaubigte Kopien haben, oder eben das Original sehen. Nicht nur im öD.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Einstufung bei Neueinstellungen



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de