Mitnahme von Resturlaub bei Dienstherrnwechsel
#1
Hallo zusammen!

Ich fange im Sommer eine Stelle bei einem neuen Dienstherrn an. (mittlerer Dienst, andere Stadt, zum 01.06.2011)

Ich habe noch 16 Tage Resturlaub von 2010 und frage mich, ob mein alter Dienstherr mir die Tage noch geben muß oder ich die Tage beim Stellenwechsel mitnehmen kann?

gruß
Grisu

Zitieren
#2
Bis zum 1.6. MUSS Dir dein Alter Dienstherr die Möglichkeit geben,
Deinen Resturlaub zu nehmen.

Da geht nur der Weg daran vorbei, dass Du bis dahin so viel "Krank"
oder sonst wie abwesend bist, dass Du es nicht nehmen kannst.
Dienstliche Gründe KÖNNEN dem nicht im Wege stehen.

Bei welcher Feuerwehr bist du?
Oder habe ich das falsch interpretiert? Icon_lol


Grüße
Marcus
Zitieren
#3
Hallo,

seh' ich auch so. Die Mitnahme von Urlaubsansprüchen beim Dienstherrnwechsel ist im Gesetz nicht vorgesehen.

Gruß
smokie
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Resturlaub
  - Wie Resturlaub nehmen?
  - Weiterbildung für neue Stelle im Resturlaub der alten?



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version