Mit wem darf ich als einfaches Personalratsmitglied reden?
#11
(18.01.2019, 09:14)Gast schrieb: Hallo,
vorschlagen darfst Du alles, aber ob sich das Gremium daran hält ist eine andere Frage.
Kurz, diese Entscheidung trifft das Gremium (auch nicht der Vorsitzende, da es meiner Meinung nach kein laufendes Geschäft des Personalsrats ist). Den Vorschlag solltest Du daher ausschließlich dem Personalratsgremium vortragen. Der Arbeitsgeber hat kein Recht zu entscheiden, wer vom Personalrat an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen soll.
Liebe Grüße

Und woher leitet sich ein Recht des Arbeitnehmers dazu ab ein Personalratsmitglied zu einem Vorstellungsgespräch mitzunehmen?
Ich denke der Arbeitgeber kann dies ablehnen.

Zitieren
#12
(21.01.2019, 08:56)Roland schrieb:
(18.01.2019, 09:14)Gast schrieb: Hallo,
vorschlagen darfst Du alles, aber ob sich das Gremium daran hält ist eine andere Frage.
Kurz, diese Entscheidung trifft das Gremium (auch nicht der Vorsitzende, da es meiner Meinung nach kein laufendes Geschäft des Personalsrats ist). Den Vorschlag solltest Du daher ausschließlich dem Personalratsgremium vortragen. Der Arbeitsgeber hat kein Recht zu entscheiden, wer vom Personalrat an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen soll.
Liebe Grüße

Und woher leitet sich ein Recht des Arbeitnehmers dazu ab ein Personalratsmitglied zu einem Vorstellungsgespräch mitzunehmen?
Ich denke der Arbeitgeber kann dies ablehnen.

Hallo,
zumindest in Niedersachsen wird er dabei Schwierigkeiten haben, da in § 60 Absatz 3 Nr. 2 NPersVG steht, dass einem vom Personalrat benannten Mitglied, die Teilnahme bei Vorstellungs- und Eignungsgesprächen zu gewähren ist.
Sofern das Recht nicht zusteht, hat der Arbeitgeber dem Personalrat ausführlich zu begründen, warum ein jeder Bewerber oder Bewerberin ausgewählt oder nicht ausgewählt wurde, denn nur so kann der Personalrat doch entscheiden, ob zumindest allen Gesetzen und Richtlinien bei der Auswahl entsprochen wurde.
Liebe Grüße
Zitieren
#13
Hallo,
das ist auch in NRW so... § 65 (2) siehe auch im Kommentar § 65 (12) und Mitbestimmungsrecht § 72 (1)
LG
Zitieren
#14
Aber nicht in Bayern.
Deswegen kann man hier nicht pauschal schreiben, dass der Arbeitsgeber kein Recht hat zu entscheiden, wer vom Personalrat an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen soll.

Sicher muss der AG begründen warum er sich für den eingestellten Bewerber entschieden hat.
Zitieren
#15
(24.01.2019, 09:16)Roland schrieb: Aber nicht in Bayern.
Deswegen kann man hier nicht pauschal schreiben, dass der Arbeitsgeber kein Recht hat zu entscheiden, wer vom Personalrat an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen soll.

Sicher muss der AG begründen warum er sich für den eingestellten Bewerber entschieden hat.

014, S10347  , wonach nimmt sich denn der Arbeitgeber das Recht, dieses zu entscheiden. Ist das in Bayern so, dass der Arbeitgeber entscheiden darf, dass nicht Herr A vom Personalrat teilnehmen darf, sondern nur Herr B? Das hätte natürlich einen sehr faden Beigeschmack. Dann würde ich als Personalratsgremium lieber sagen, dass unter diesen Voraussetzungen keiner vom Personalrat teilnimmt und der Dienstherr eine Auswahl entsprechend begründen soll. Den Sachverhalt könnte man dann sehr schön für eine Personalversammlung verwenden. Icon_eek
Zitieren
#16
In Bayern gibt es keine Rechtsgrundlage dass ein Personalratsmitglied an Vorstellungsgesprächen teilnehmen darf.
Zitieren
#17
(24.01.2019, 09:16)Roland schrieb: Aber nicht in Bayern.
Deswegen kann man hier nicht pauschal schreiben, dass der Arbeitsgeber kein Recht hat zu entscheiden, wer vom Personalrat an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen soll.

Sicher muss der AG begründen warum er sich für den eingestellten Bewerber entschieden hat.
D020 Hallo Roland mag ja Recht haben, mit seiner Aussage, dass zumindest in Bayern der Arbeitgeber entscheiden kann, ob überhaupt ein Personalratsmitglied an einem Auswahlgespräch teilnehmen darf. Das bedeutet, dass der Arbeitgeber wohl nein sagen kann, wenn ihm das Personalratsmitglied nicht gefällt, sonst vielleicht ja. Ob das allerdings auf eine vertrauensvollen Zusammenarbeit schließen lässt, sei dahingestellt.
Wir sollten den Sachverhalt hier abschließen und jeder sollte für sich entscheiden, wie er damit umgehen wird, da wir eigentlich schon meilenweit von der Grundfrage weg sind.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Austritt Personalratsmitglied
  - Darf ich im Personalrat sein?
  - Gleichstellungsbeauftragte als Personalratsmitglied?



--



NEU: Wünscht Du Dir ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Schreib uns eine Mail!

Forum Verwaltungsrecht / Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V, u.a.

RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen

© 2006 - 2019 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version


Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.