Mit 60 in Ruhestand
#1
Hallo,

eins vorweg; ich bin technischer Beamter und somit nicht sonderlich im Beamtenrecht bewandert. Aber hier kann bestimmt der ein oder andere helfen!

Im Januar bin ich 55 geworden und habe den Wunsch mit 60 in Pension zu gehen. Seit November letzten Jahres bin ich bis November 2017 zu 60 % als schwerbehindert eingestuft. Ob ich danach weiterhin als Schwerbehinerter eingestuft werde ist fraglich. In kürze werde ich bereits ein Sabbatjahr (2 Jahre Vollzeitbeschäftigug bei 2/3 der Dienstbezüge, anschl. 1 Freistellungsjahr mit 2/3 der Dienstbezüge) beantragen.

Welche Möglichkeiten gibt es meinen vorzeitigen Pensionswunsch ohne Trickserei (z.B. dauernde Krankschreibung o.ä.) zu verwirklichen?

Schon jetzt Danke für eure Hilfe!
Beamten-Jo

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand, nach Krankenstand
  - Versetzung in den Ruhestand auf Antrag
  - Vorzeitiger Ruhestand i.V.m. privater Krankenversicherung (PKV)



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de